Sport-News

Die drei Paare des Teams 2019, die das Triple perfekt machten...

Deine Stimme zählt...jetzt für das Team Berlin stimmen.

Die Votingphase für den Berliner Amateursport-Preis 2020 hat begonnen. Bis zum 29. Februar kannst Du Deine Stimme Deines Favoritenteams per SMS an 0178 9398374 senden.
Unter der Nummer 20 fällt Deine Wahl auf das dreifach erfolgreiche Team Berlin des Landestanzsportverbandes. Die fünf Senioren II-Paare haben drei Jahre in Folge den Bundesmannschaftspokal gewonnen.
Das gab es noch nie! Und ist daher die Nominierung für den Berliner Tanzsport.

Weitere Informationen findest Du auf www.amateursportpreis.berlin. Das Team wartet auf Deine Stimme!

von Thorsten Süfke

Alle (WDSF/DTV-)Ranglistenturniere werden im Sport Centrum Siemensstadt ausgetragen

Blaues Band: Neues Jahr - neues Konzept

Das Blaue Band ist eine der traditionellsten und größten deutschen Tanzsport-Veranstaltungen und bleibt 2020 an seinem angestammten Zeitpunkt im Jahr – Ostern. Zugleich gibt es einige Veränderungen, denn das Blaue Band wird größer bzw. nimmt mit diesem Jahr die Jugendturniere des bisherigen Summer Dance Festival auf. Alles zusammen und alle Tanzsportler – von den Kindern bis zu den Senioren III – gemeinsam unter dem Namen und Dach „Blaues Band der Spree“.

Und das ist nicht erstmalig so: Jugendturniere gab es immer mal wieder beim Blauen Band. Bei der Premieren-Veranstaltung 1973 war es gar die Berliner Landesjugendmeisterschaft, in späteren Jahren ergänzten Jugendturniere kurzzeitig erneut das Turnierangebot beim Blauen Band.

In 2020 werden mehr als 100 Turniere an zwei Veranstaltungsstätten – im Sport Centrum Siemensstadt und in der Gretel-Bergmann-Sporthalle ausgetragen. Über die vier Ostertage 2020 (10. bis zum 13. April) wird das Angebot an internationalen WDSF-Turnieren – neben den bisherigen den Junioren- und Jugend(Ranglisten-)turnieren vom Summer Dance Festival – ergänzt um Turniere für die Senioren II und Senioren III in den Standardtänzen.


Konzept

Alle internationalen WDSF-Turniere werden im Sport Centrum Siemensstadt auf den verbundenen Flächen 1 und 2 ausgetragen (vorbehaltlich der Bestätigung durch die WDSF).

Alle WDSF-Turniere sind zugleich DTV-Ranglistenturniere:

Karfreitag (10. April): WDSF Open Senioren I Standard (09:00) und WDSF World Open Amateure Standard (15:00)
Karsamstag (11. April 2020): WDSF Open Junioren II Standard (09:00), WDSF Jugend Latein (13:30) und WDSF Open Senioren II Standard (14:30)
Ostersonntag (12. April 2020): WDSF Open Junioren II Latein (09:00), WDSF Jugend Standard (13:30) und WDSF International Amateure Latein (15:00)
Ostermontag (13. April 2020): WDSF Open Senioren III Standard (09:00)

Die auf der Fläche 3 im Sport Centrum Siemensstadt bereits 2019 ausgetragenen Turniere bleiben unverändert.

Zudem sind die Standardturniere der Hauptgruppen B und A weiterhin am Karfreitag und -Samstag. Mit Beginn am Nachmittag des ersten und am Morgen des zweiten Tages. Die Lateinturniere werden am Ostersonntag und -montag durchgeführt (Beginn jeweils am Morgen/Vormittag).

Die Turniere für die Hauptgruppe D und C (Latein und Standard) werden in der Gretel-Bergmann-Sporthalle (Flächen 4+5) am Ostersonntag und -montag angeboten – jeden Tag Standard und Latein. An beiden Tagen werden in der Halle im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ebenfalls Turniere der Hauptgruppe II B und A Standard und Latein durchgeführt sowie einzig am Ostersonntag Turniere der Senioren I D und C Latein.

Die offenen Kinder-, Junioren- und Jugendturniere aller Klassen von der D- bis zur B-Klasse (mit Ausnahme der Ranglistenturniere Junioren II und Jugend A) werden am Karfreitag und -Samstag in der Gretel-Bergmann-Sporthalle (Flächen 4+5) stattfinden: am jeweiligen Morgen die Standardturniere und am jeweiligen Nachmittag die Lateinturniere.

Weitere Infos unter www.blauesband-berlin.de

von Thorsten Süfke

Fabian Wendt/Anne Steinmann mit Betreuerin Gabriele Buchla in Oslo

Fabian Wendt/Anne Steinmann sind Nordeuropa-Meister

Bei den Teilkontinental-Meisterschaften in der norwegischen Hauptstadt Oslo konnten die Vize-Weltmeister der Senioren I S in den Standardtänzen eindeutig alle fünf Finaltänze gewinnen und ihrem Erfolgskonto einen weiteren Meistertitel hinzufügen.
Die Silbermedaille ging an Tomas Rimkus/Nerija Surblyte aus Litauen und Bronze ertanzten sich die Letten Gatis Simsons/Julija Simsone.
Auf den Plätzen 4 unf 5 kamen zwei weitere deutsche Paare ins Ziel - Dennis Ciomber/Julia von Brühl sowie Mark Turpin/Sina Turpin.

Im Turnier der lateinamerikanischen Tänzen vertraten Ingo Madel/Rosina Witzsche die deutschen und Berliner Farben im Finale der Senioren I S. Sie konnten nicht ganz zu Fabian und Anne aufschließen, mussten sie doch im innerdeutschen Duell dem sächsischen Paar Erik Heyden/Julia Luckow den Vortritt lassen.
Doch die WM-Vierten vom Blau-Silber TSC waren den Deutschen Meistern dicht auf den Fersen und es war allein eine 2:3-Entscheidungen der Wertungsrichter über die fünf Tänze. Und so freuten sich Ingo und Rosina nicht nur über ihre eigene Leistung, sondern ebenso über die NEM-Silbermedaille 2019.

von Thorsten Süfke