News-Archiv

Bitte wählt einen Zeitraum zur Anzeige aus.

Deutsche Meisterschaft Jugend

Nachdem am 7.10 bereits die Junioren um den Pokal tanzten, ging es am 8.10.2017 für die Jugend um den deutschen Meistertitel. 44 Paare gingen am Sonntag an den Start, darunter vier Paare aus Berlin. Das beste Ergebnis für Berlin erreichten Albert Kostarev / Penelope Zschäbitz (btc Grün-Gold der TiB), sie belegten den 7. Platz. Jürgen Schaz / Natalia Mariankowska (btc Grün-Gold der TiB) ertanzten sich den 19./20. Platz. Sven Rosanski / Fabien Lax (Askania Berlin) mussten auf Anraten des Arztes leider das Turnier abbrechen. Der Meistertitel ging an Nedas Jonaitis / Kimberly Koparanova aus Augsburg.

Alle weiteren Ergebnisse hier

von Laura Kilian

Maxim Kutscher/Angelina Bar Foto: AR Fotografie

Deutschlandpokal und Deutsche Meisterschaft Junioren I/II und Jugend

Am zweiten Oktoberwochenende zog es viele Tänzer in die Nähe von Nürnberg, nach Roth. Dort ging es am 7.10.2017 für die Junioren I/II um den Deutschlandpokal bzw. um die Deutsche Meisterschaft in den Standardtänzen.
20 Paare gingen zum Deutschlandpokal der Junioren I an den Start. Berlin war mit drei Paaren vertreten (alle Paare vom btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin 1848). Für die beste Berliner Platzierung sorgten Maxim Kutscher / Angelina Bar durch einen dritten Platz. Ebenfalls im Finale auf Platz sechs tanzten sich Nicolas Aaron Eichhorn / Katharina Jewdokimenko. Der Sieg ging an Kai-Leo Axt / Madlen Gossen aus Bielefeld. Leon Pavlov / Maria Heckel konnten sich den 8./9. Platz sichern.
Direkt im Anschluss startete die Deutsche Meisterschaft der Junioren II mit 48 Paaren, darunter sieben Berliner (ebenfalls alle Paare vom btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin 1848).
Bestes Hauptstadtpaar durch einen 11./12. Platz im Semifinale wurden Artur Chaustov / Milana Sarkissova. Den Sieg holten Egor Ionel / Rita Schumichin aus Köln.

Die weiteren Berliner Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft:
15. Tassilo Heindrichs / Sofiya Shpak
22.-23. Enrico Fischer / Jagoda Poletek
22.-23. Maxim Kutscher / Angelina Bar

alle weiteren Ergebnisse hier

von Laura Kilian

Startzeiten Herbstpokal

Für den Herbstpokal am 24. September ergeben sich folgende Startzeiten:

10.00 Uhr Kin/Jun I/ II/Jug D Lat
10.30 Uhr Kin/Jun I/ II/Jug C Lat
11.30 Uhr Hgr. D Std
12.15 Uhr Hgr. C Std
13.00 Uhr Hgr. D Lat, Sen I D Lat
13.45 Uhr Hgr. C Lat, Sen I C Lat
14.30 Uhr Hgr. B Std, Sen II B Std
16.00 Uhr Hgr. A Std, Sen II A Std
16.45 Uhr Hgr. B Lat, Sen I B Lat
17.30 Uhr Hgr. A Lat, Sen I A Lat

Die Turniere der Sen II D u. II C Standard entfallen

von Sibylle Hänchen

Landesmeisterschaften Tag 2

Auch den zweiten Tag richteten die Blau-Weissen aus. Bei den vielen Startklassen am ersten Tag, waren die Digis für die noch folgenden 15 Turniere fast noch warm. Durch fast alle Altersgruppen, von den Junioren bis zu den Senioren, wurden die Titelträger für Berlin und Brandenburg ausgetanzt.

In den zwei S-Meisterschaften blieben die Titel bei den Vorjahressiegern. Bereits zum achten Mal wurden Fabian Wendt/Anne Steinmann in der Hauptgruppe II Sieger. Warmgetanzt mit Platz zwei bei der Hauptgruppe II, verteidigten Frederick Rösler/Janine Rusher ihren Titel bei den Ier Senioren.

Bei den Junioren und in der Jugend waren alle Titel vakant. Hier gab es vier neue Meister. Im letzten Jahr noch nicht am Start, holten sich Albert Kostarev/Penelope Zschäbitz den Titel in der Jugend A. Als einziges Paar aus dem Vorjahresfinale, damals noch Junioren I, verblieben, tanzten sich Artur Chaustov/Milana Sarkissova auf das oberste Treppchen bei den Junioren II. Eindeutig auch der Ausgang der Junioren I B, mit Maxim Kutscher/Angelina Bar auf Platz 1.

Weiterlesen …

von Sibylle Hänchen

Landesmeisterschaften am 16. September 2017

Am 16. September fanden die ersten Landesmeisterschaften im Herbst 2017 statt, die gemeinsam für die Landesverbände Berlin und Brandenburg durchgeführt wurden. Ort des Geschehens war die Gretel-Bergmann-Sporthalle als Ausweichquartier zum in der Sanierung befindlichen Cole-Sports-Center, in der am Samstag die Meister der D- und C-Klassen im Jugendbereich und in der Hauptgruppe ermittelt wurden. Durch die vielen helfenden Hände des ausrichtenden Vereins Blau-Weiss Berlin sowie die Unterstützung vom OTK Schwarz-Weiß wurde ein würdiger Rahmen für die Turniere geschaffen. Die Zahl der Zuschauer wäre sicher steigerungsfähig, die Stimmung im Saal war dennoch sehr gut. Es gab im Vorfeld nur wenige Abmeldungen, so konnten alle Turniere wie geplant stattfinden.

Die gesamten Ergebnisse finden Sie auf den Webseiten des Blau-Weiss-Berlin.

Hier sind die Treppchenplätze der Paare aus Berlin und Brandenburg, in Klammern der Platz im Turnier:

Kinder D Standard (Berlin)

  1. Leon Alexander Rausch/Alina Duka (1.), aufgestiegen nach Kinder C

  2. Denis Duda/Nerea Sadowski (3.)

  3. Joel Ostrowski/Angelina Yarkova (4.)

Kinder D Standard (Brandenburg)

  1. Richard Kutscher/Lea-Berenice Liepe (2.)

Kinder C Standard (Berlin)

  1. Alexander Kuzmichenko/Anna Boos (1.)

  2. Michel Kaminsky/Isabell Reiche (2.)

  3. Savva Pozidis/Dominica Jakusewitsch (3.)

Junioren I D (Berlin)

  1. Christian Schmal/Alessandra Brennicke (1.)

  2. Denis Duda/Nerea Sadowski (4.)

  3. Joel Ostrowski/Angelina Yarkova (6.)

Junioren I D (Brandenburg)

  1. Tomasz Szperka/Laura Lunk (2.)

  2. Richard Kutscher/Lea-Berenice Liepe (3.)

  3. Noah Maximilian Gudlowski/Andrea Bönisch (5.)

Junioren I C (Berlin)

  1. Nikita Kulikov/Alina Schiffmann (2.)

  2. Fabio Dahlem/Anastasia Badinova (3.), aufgestiegen nach Junioren I B

  3. Christian Schmal/Alessandra Brennecke (6.)

Junioren I C (Brandenburg)

  1. Danylo Garam-Granowskyy/Maria Werwein (1.)

  2. Henryk Wuttke/Anja Krause (4.)

  3. Christian lindmair/Eliana Rensch (5.)

Junioren II D (Brandenburg)

  1. Nick Beyer/Lis Marie Rische
  2. Tomasz Szperka/Laura Lunk
  3. Florian Schmelter/Vivien Kühn

Junioren II C (Berlin)

  1. Lucas Mahnke/Larissa Wilcke (1.), aufgestiegen nach Jun II B
  2. Dominik Kroll/Julie Pribylova (6.)

Junioren II C (Brandenburg)

  1. Danylo Garam-Graanowskyy/Maria Werwein (2.)
  2. Tim Helmer/Lina Süß (3.)
  3. Arthur Dick/Patricia Ebert (4.)

Jugend D (Berlin)

  1. Aaron Sperling/Luise Schneider (4.)
  2. Benjamin Häfele/Sophia Ibraimi (6.)

Jugend D (Brandenburg)

  1. Sascha Schütt/Annika Wuttke (1.), aufgestiegen nach Jugend C
  2. Nick Beyer/Lisa-Marie Rische (2.), aufgestiegen nach Jugend C
  3. Paul-Jerome Brümmer/Solomiya Voronko (3.)

Jugend C (Berlin)

  1. Julius Finck/Annika Thamm (2.)
  2. Joshua Ray Sutton/Maria Schwarze (3.)
  3. Dominik Kroll/Julie Pribylova (5.)

Jugend C (Brandenburg)

  1. Tim Helmer/Lina Süß (1.)
  2. Arthur Dick/Patricia Ebert (4.)
  3. Sascha Schütt/Annika Wuttke (6.)

Hauptgruppe II D (Berlin)

  1. André Bartol/Laila Jenny Westphal
  2. Mathias Keyselt/Jaqueline Tscharnke
  3. Edward Eckstein/Alexandra Groger

Hauptgruppe II C (Berlin)

  1. Carsten Schröder/Josefina Rückewoldt (2.)
  2. André Bartol/Laila Jenny Westphal (3.)

Hauptgruppe II C (Brandenburg)

  1. Christoph Högi/Angela Sarstedt (1.)

Hauptgruppe D (Berlin)

  1. Janik Festing/Rebecca Jöbges (1.), aufgestiegen nach Hauptgruppe C
  2. David Hering/Lara Greten (2.)
  3. Dominic Valentin/Natascha Franzke (3.)

Hauptgruppe D (Brandenburg)

  1. Paul-Jerome Brümmer/Solomiya Voronko (6.)

Hauptgruppe C (Berlin)

  1. Vinzent Gollmann/Cindy Jörgens
  2. Jesse Hable/Olga Abramova
  3. David Bohn/Carina Schmidt

Die kompletten Endrundenplatzierungen aller Berliner Paare finden Sie auch in den Ehrentafeln des Verbandstagshefts 2018, das im Vorfeld des Verbandstages 2018 auf der LTV-Webseite im Bereich Verbandstag veröffentlicht wird.

von Sven Tschirley

Summer Dance Festival - Tag 2

So wie der 1. Tag geendet hat, nämlich mit Lateinrhythmen, so beginnt der zweite Tag. Die größte Starterzahl tanzte das WDSF Youth Open Latein. 78 Paare gingen hier an den Start. Anders als am Tag zuvor, schaffte diesmal ein Berliner Paar in einem WDSF-Turnier den Sprung ins Semifinale. Erik Heer/Alina Erdmann wurden elfte.

In den offenen Turnieren ertanzten sich die Berliner Paare am heutigen Sonntag acht Mal den ersten Platz.

Leon Alexander Rausch/Alina Duka, Vincent Ludley/Carmen Schirmer sowie Nicolas Aaron Eichhorn/Katharina Jewdokimenko freuten sich an diesem Wochenende gleich zweimal über den Summer-Dance-Festival-Sieg. Gleich dreimal auf das oberste Treppchen kletterten Dominik Kroll/Julie Pribylova.

Weiterlesen …

von Sibylle Hänchen

peanuts (Foto: privat)

"Peanuts" bei der Jugend-DM

Die JMD Formation des TSV Rudow war an diesem Wochenende bei der Jugend DM der 14 besten Nachwuchsmannschaften in Ludwigsburg unterwegs. Bei einem sehr starken Starterfeld konnten sie sich einen 11./12. Platz ertanzen. Sie zeigten sich von ihrer besten Seite und können auf eine sehr gute Saisonabschlussleistung zurückschauen.

von Laura Kilian

Summer Dance Festival - Toller erster Tag für Berlin

Der erste Tag des 19. Summer Dance Festivals startete mit dem Standardblock. So groß wie noch nie war das Starterfeld beim Weltranglistenturnier der Jugend A Standard. 67 Paare aus 14 Nationen tanzten um den Sieg, der letztlich an Italien ging.

Parallel zum WDSF-Turnier tanzten die Paare in zwölf offenen Turnieren, von denen die Berliner Paare fünfmal auf das oberste Treppchen klettern durften. Daneben gab es noch viele tolle Platzierungen.

Am späten Nachmittag begann dann die Lateinsektion. Im WDSF Junior II Latein-Turnier tanzten 61 Paare. Auch hier schaffte kein Berliner Paar das Semifinale. Dafür gab es aber wieder Siege in den offenen Turnieren zu vermelden.

Alle Ergebnisse hier, die Berliner Treppchenplätze nachfolgend:

Weiterlesen …

von Sibylle Hänchen

Endspurt bis zum SuDaFe

Es ist wieder soweit, das Summer Dance Festival steht vor der Tür. In knapp 3 Wochen geht es los! Wer dabei sein will, ob als Tänzer oder Helfer, meldet euch schnell bei uns. Die Meldefrist für die Startmeldung endet am 13.6.

Für diejenigen, die als Zuschauer dabei sein wollen, merkt euch den 17./18. Juni vor, denn da wird es wieder spannend in der Max-Schmeling-Halle.

von Laura Kilian

Foto: privat

Boogie auf der IGA

Langsam wird es draußen wärmer und so zieht es auch mehr Tanzbegeisterte zu den Mitmachangeboten mittwochs von 18 bis 20 Uhr ins Blumentheater auf die IGA. In der letzten Woche durfte hier Boogie unter Anleitung geübt werden. Verteilt über die zwei Stunden fanden sich rund 60 Tänzer ein.

Bereits in zwei Tagen kann man erneut im Blumentheater tanzen. So wird am 24. Mai 2017 West Coast Swing zum Mitmachen angeboten.

von Sibylle Hänchen