News-Archiv

Bitte wählt einen Zeitraum zur Anzeige aus.

  • Allgemeines
  • Kader
  • Sport

Kadersichtungen Standard/Latein terminiert

Die Termine für die Kadersichtungen 2021 Standard/Latein - von den Kindern bis zu den Senioren - stehen fest:

Nachwuchskader
offen für alle Paare der Kinder- bis Jugendgruppen der D- bis A-Klasse
Standard - 11. September 2021 (ab 16 Uhr) / Anmeldung bis 05.09.21
Latein - 19. September 2021 (09:30 – 12:00) / Anmeldung bis 12.09.21

Landeskader
offen für alle Paare der Hauptgruppe und Hauptgruppe II der B- bis S-Klasse
Latein - 22. August 2021 (09:30 – 12:00) / Anmeldung bis 15.08.21
Standard - 11. September 2021 (ab 18:30) / Anmeldung bis 05.09.21

Seniorenkader
offen für alle Paare der Senioren I-IV A- bis S-Klasse
Standard - 10. September 2021 (ab 19:00) / Anmeldung bis 05.09.2021

Die Landestrainer führen die Sichtungstrainings im Landesleistungszentrum Tanzen in der Max-Schmeling-Halle durch. Wie jedes Jahr sind Anmeldungen unbedingt erforderlich und bis zum genannten Stichtag per E-Mail an info@ltv-berlin.de vorzunehmen..

Premiere: Sichtung für den ersten Breaking-Landeskader

Das zweistufige Sichtungsverfahren für den ersten Breaking-Landeskader des Landestanzsportverband Berlin ist gestartet. Zunächst per Video und dann bei einem Sichtungstraining werden die Besten der besten Breaker Berlins gesucht.

Interessent*innen melden sich im ersten Schritt bis zum 14. Juni (Montag) um 9 Uhr an und zwar per E-Mail an info@ltv-berlin.de. In dieser E-Mail sind anzugeben: Vor- und Zuname, Alias/Künstlername, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse.

Dann gilt es ein Video (bevorzugt im Querformat, ungeschnitten, 45 Sekunden) mit der besten eigenen Performance aufzunehmen. Besonders wird auf folgende Aspekte gelegt: MUSIKALITÄT. STYLE. FLOW, ATTITUDE, AUSTRAHLUNG und ENERGIE.

Dann das Video über den nach der Anmeldung mitgeteilten Link uploaden - bis zum 15. Juni um 23:59 Uhr. Dann ist die Bewerbung vollständig und wir schauen uns alle Videos an.

Die 15 besten B-Girls und B-Boys laden wir dann zu einem besonderen Trainingstag am 19. Juni (Samstag) ein. Wer dabei sein wird, teilen wir am 16. Juni per E-Mail mit (ebenso die weiteren Infos).

Am 19. Juni wollen wir dann über mehrere Stunden die B-Girls und B-Boys sowie deren tänzerischen Fähigkeiten im Detail und persönlich kennen lernen.

Mitglied im Landeskader Breaking kann werden, wer Mitglied in einem Verein des Landestanzsportverband Berlin e.V. ist, die Kaderrichtlinien Breaking akzeptiert, sich zur Teilnahme an den Trainingsterminen des Landeskader verpflichtet und natürlich an zahlreichen Breaking-Wettbewerben in Deutschland teilnimmt.

  • Allgemeines
  • Verband

Möglichkeiten des Berliner Tanzsports - aktualisiert

Der Berliner Senat hatte am Dienstag (1. Juni) die achte Veränderung der Zweiten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für das Land Berlin beschlossen. Diese trat am Freitag (4. Juni 2021) in Kraft und ist hier einsehbar. Die geltenden Regelungen haben nun vorerst bis zum 18. Juni 2021 Gültigkeit.

Neben der eigentlichen Verordnung ist ergänzend das von der Senatsgesundheitsverwaltung genehmigte "Hygienerahmenkonzept für Fitness- und Tanzstudios, Krafträume und ähnliche innenliegende Sporträumlichkeiten gemäß § 6 Abs. 3 iVm § 19 Abs. 2 Satz 2 der Zweiten SARS-CoV-2 Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 01.06.2021 (InfSchMV)" zu beachten!

Es gelten zudem folgende Rahmenbedingungen:

Wenn im Folgenden von einer Testpflicht die Rede ist, ist damit gemeint, dass entweder
• ein innerhalb der letzten 24 Stunden durchgeführter Point-of-Care (PoC)-Antigen-Test mit negativem Ergebnis
• oder der Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung (14 Tage vergangen seit der letzten notwendigen Impfung)
• oder der Nachweis einer Genesung nach einer Covid-19-Erkrankung (positives Testergebnis mindestens 28 Tage nach und nicht älter als sechs Monate)
vorliegen muss.

Die Testpflicht besteht nicht für Personen, die im Rahmen des Schulbesuchs regelmäßig getestet werden (dies gilt für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte). Man kann also leider nicht pauschalisieren: über 18 Jahre Testpflicht, unter 18 Jahre keine Testpflicht!

Die Testpflicht entfällt zwar - wie vorgenannt - für bestimmte geimpfte und genesene Personen, bei der Berechnung der nachstehenden Gruppengrößen werden diese Personen jedoch mitgezählt.

Für die Überprüfung der Tests, Impfungen und Genesungen sind die jeweils für die Trainingseinheit Verantwortlichen zuständig. Diese müssen auch eine verpflichtende Anwesenheitsdokumentation führen!

Die Begrifflichkeit der "Kontaktsportarten" besteht nicht mehr! Es war den Entscheidungsträgern bewusst, dass beim Paartanzen ein dauerhafter Kontakt besteht. Partnerwechsel sind nicht vorgesehen.

Die bekannten AHA*L-Regeln gelten weiterhin im Interesse des allgemeinen Gesundheitschutzes:

  • Abstand halten
  • Händewaschen und desinfizieren
  • Maske tragen
  • Lüften

Privatstunden (ein Paar, keine weiteren Trainierenden im Raum) interpretieren wir gemeinsam mit dem LSB Berlin als eine private Zusammenkunft von maximal drei Haushalten. Es besteht daher keine Testpflicht, aber die Anwesenheit ist gemäß den Vorgaben zu dokumentieren.

Freies Training kann es in der bekannten Form derzeit noch nicht geben. Hier könnten sich bestimmte Paare (bis zur maximal möglichen Gruppen- und Raumgröße) auf Grundlage des Vereinshygienekonzepts zu einem "Gruppentraining ohne übungsanleitende Person" vereinbaren. Es muss einen Verantwortlichen geben, der die Anwesenheit und Testergebnisse bzw. Gründe für die Testbefreiung verbindlich dokumentiert.

Verordnung

Indoor-Sport ist ab jetzt wieder möglich und zwar:

  • Trainingsgruppen bis zu 10 Personen mit einer Testpflicht für alle Anwesenden, die nicht schulpflichtig sind.
  • Trainingsgruppen mit Sporttreibenden bis einschließlich 14 Jahre in Gruppen bis zu 20 Personen ohne Testpflicht plus eine Betreuungsperson mit Testpflicht 

Die übungsanleitende Person (Trainer*in) wird bei der Gruppengröße nicht mitgerechnet.

Pro separatem Hallenteil ist eine 10er-Gruppe bzw. 20er-Gruppe (bei Kindern bis 14 Jahre) zugelassen, die Gruppen dürfen sich nicht vermischen. Ansonsten müssen es aber keine festen Gruppen von Woche zu Woche sein.

Kann ein größerer Raum eindeutig, mittels Wänden, unterteilt werden, gelten die vorgenannten Gruppengrößen pro Raumteil.

Sofern ein Sportraum weniger als 100qm Raumgröße aufweist, reduziert sich die Personenobergrenze bei Mitgliedern älter 14 Jahre je 10qm um eine Person. Oder anders dargestellt: pro Person müssen 10qm zur Verfügung stehen.

Die Umkleidekabinen sollten nur so kurz wie möglich und nur zum Umziehen genutzt werden. Die maximale Personenanzahl pro Kabine ist dem Aushang an der jeweiligen Kabinentür zu entnehmen (Richtwert: 4 Personen gleichzeitig).

Während des Aufenthalts in den Kabinen und in den Sanitärräumen (Duschen und Toiletten) sind die Fenster zu öffnen. Auch alle anderen Fenster sind nach Möglichkeit immer geöffnet zu halten, um einen regelmäßigen Luftaustausch zu erreichen. Zwischen Trainingsgruppen sind Lüftungspausen durchzuführen und diese Lüftungen sind zu dokumentieren.

Ein Sportraum ohne ausreichende Lüftungsmöglichkeit ist für den Sportbetrieb nicht zu nutzen.

Ab Betreten der Halle ist eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, bis entweder aktiv an der Sporteinheit teilgenommen oder die Halle verlassen wird.

Hygienerahmenkonzept für Tanz-, Kraft- und Fitnessräume

Dieses wurde von den für Sport und Wirtschaft zuständigen Senatsverwaltungen erarbeitet sowie von der Senatsgesundheitsverwaltung geprüft und genehmigt. In diesem werden Vorgaben zu den erlaubten Regeln gemacht.

Auf Basis dieses Hygienerahmenkonzept muss der Verein ein Hygienekonzept erstellen, das jeweils auf die spezielle Räumlichkeit abgestimmt sein muss – hier sollten bereits Grundlagen aus dem vergangenen Jahr vorliegen.
In diesem Konzept
• müssen Angaben zu Personenobergrenzen gemacht sein,
• muss auf die Testpflicht verwiesen werden,
• soll ein Terminbuchungssystem aufgenommen sein (der Zugang bzw. die maximal anwesende Personenanzahl soll über eine Terminbuchung bzw. Vergabe von Nutzungszeiten gesteuert werden) - eindeutige Trainingszeiten je Trainingsgruppe im Rahmen der Vorgaben ist ausreichend,
• müssen Belüftungsregeln definiert sein,
• muss ein Hinweis auf die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung,
• muss das Führen einer Anwesenheitsdokumentation erläutert sein.

Bezirkliche Sportämter

Manche Sportämter haben bereits angekündigt, dass die bezirklichen Hallen erst ab der nächsten Woche sukzessive zur Verfügung stehen werden.

  • Allgemeines
  • Kader
  • Sport

Qualifikation und Meldungen zu Deutschen Meisterschaften

Die DTV-Gremien haben in den vergangenen Wochen die Zulassungsbedingungen für die in den Herbst verschobenen Deutschen Meisterschaften/Deutschlandpokale beschlossen:

Hauptgruppe/Senioren
1. Wenn Qualifikationsturniere (LM, GM) zu Deutschen Meisterschaften und Deutschlandpokalen wegen Corona in den Bundesländern nicht stattfinden können, werden diese als Qualifikation für die entsprechende Deutsche Meisterschaft/den entsprechenden Deutschlandpokal ausgesetzt.
2. Wenn die Qualifikationsturniere (LM, GM) allerdings vorher stattfinden, besteht für Paare dieser Landesverbände Startpflicht als Qualifikation für die entsprechenden Deutschen Meisterschaften und Deutschlandpokale.
3. Da im Jahr 2020/2021 bisher keine Ranglistenturniere stattgefunden haben, ist auch die Qualifikation über Ranglistenturniere für die Deutschen Meisterschaften/Deutschlandpokale 2021 ausgesetzt.

Kinder/Junioren/Jugend
1. DP/DM Kinder/Junioren I und II und Jugend Standard 2021

Landesmeisterschaften
a. Alle Paare, die die entsprechende Landesmeisterschaft im eigenen LTV getanzt haben,
sind für diese/n DP/DM qualifiziert, sofern die Landesmeisterschaft vorher stattgefunden hat.
Wenn diese LM nicht stattgefunden hat, entfällt diese Pflicht.

Ranglisten
b. Der Nachweis von drei Ranglistenturnieren im Ranglistenjahr 2020/2021 als Qualifikation
für die DM wird ausgesetzt.
c. Die Rangliste wird auf 0 Punkte gesetzt und wird mit dem nächsten Ranglistenturnier wieder neu gestartet.
d. Beim DP/bei der DM gibt es keine Sternchenpaare.

2. DM Junioren II und Jugend Kombination 2021
a. Alle Paare, die die entsprechende Gebietsmeisterschaft im eigenen Gebiet getanzt haben, sind für diese DM qualifiziert, sofern die Gebietsmeisterschaft vorher stattgefunden hat. Wenn diese GM nicht stattgefunden hat, entfällt diese Pflicht.

Im Gebiet Ost gibt es in 2021 keine Gebietsmeisterschaften in der Kombination.

Für die gemeinsamen Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg bedeutet dies, dass folgende LM-Turniere vor der/dem jeweiligen Deutschen Meisterschaft/Deutschlandpokal stattfinden und von den Paaren der LTVs Berlin und Brandenburg getanzt werden müssen, wenn diese dann an der Deutschen Meisterschaft/dem Deutschlandpokal 2021 teilnehmen wollen:

Kinder I/II C Std: LM am 04.09.2021 > DP am 03.10.2021
Junioren I, Junioren II und Jugend B/A Std: LM am 05.09.2021 > DP/DM am 02./03.10.2021
Hauptgruppe S Std: LM am 18.09.2021 > DM am 06.11.2021
Senioren I S Std: LM am 18.09.2021 > DM am 23.10.2021
Senioren III S Std: LM am 18.09.2021 > DP am 25.09.2021
Hauptgruppe II S Std: LM am 19.09.2021 > DP am 20.11.2021
Hauptgruppe II S Lat: LM am 14.11.2021 > DP am 20.11.2021
Senioren I S Lat: LM am 14.11.2021 > DM am 04.12.2021

Bei allen anderen Deutschen Meisterschaften/Deutschlandpokalen finden vorher keine Landesmeisterschaften statt und somit muss der sonst obligatorische LM-Start nicht erfolgen.
Hier sind also alle Paare, auch ohne den sonst verpflichtenden LM-Start, für diese DM/DP qualifiziert. Allerdings bedarf es eines besonderen Meldeverfahrens zu diesen DMs/DPs!

Daher: startberechtigte Paare zu einer Deutschen Meisterschaft/Deutschlandpokal, die bei dieser an den Start gehen wollen und die reduzierten Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, melden sich bei der LTV-Geschäftsstelle. Denn nur der Landessportwart kann die Meldungen zu den Deutschen Meisterschaften/Deutschlandpokalen vornehmen!
Für den Deutschland-Cup der Hauptgruppe A gilt die Landesmeisterschaft ohnehin nicht als Qualifikationsturnier. Die Meldung erfolgt über den Verein.

Es ist in der Mail an info@ltv-berlin.de klar anzugeben: Art der DM/DP und Paarnamen (Namen Partner/Partnerin).

Diese Mail muss …
bis zum 1. August für folgende DM/DP eingegangen sein:
DM/DP Kinder I/II, Junioren I. Junioren II, Jugend Latein am 21. und 22. August 2021 in Wetzlar

bis zum 1. Oktober für folgende DM/DP eingegangen sein:
DM Hauptgruppe S Lat, DM Senioren I Kombination, DP Senioren IV Standard am 30. Oktober in Kamen
DP Senioren II und III Kombination am 31. Oktober in Kamen

bis zum 15. Oktober für folgende DM/DP eingegangen sein:
DM Hauptgruppe Kombination, DP Senioren II und III S Latein am 13. November in Stuttgart

bis zum 1. November für folgende DM/DP eingegangen sein:
DM Senioren II S Std am 20. November in Darmstadt

Ab dem zweiten Halbjahr sind die Kaderpaare des LTV Berlin gemäß der Kaderrichtlinien wieder verpflichtet, an der/den Deutsche/n Meisterschaft/en teilzunehmen.

Kader-Camp 2021

Am Pfingstwochenende kamen die LTV-Kaderpaare zu ihrem jährlichen Camp zusammen. Ein Trainingslager, wie in früheren Jahren, war es aber natürlich nicht. Aber es war ein Anfang in Richtung wieder mehr Gemeinsamkeit.

Das Anfang April nochmal verschärfte Hygienekonzept für die Bundes- und Kadersportler*innen beinhaltete natürlich entsprechende Tests vor dem Wochenende für alle Beteiligten und auch dann war das Training nur in Kleinstgruppen und als Einzelunterricht möglich. Somit konnten auch sonst übliche Inhalte, wie überfachliche Themen, oder Gelegenheiten zum Austausch und gemeinsame Angebote für alle Kader nicht realisiert werden.

Nun hoffen alle, dass bald ebenso in den Vereinen wieder ein kleines Trainingsangebot möglich sein wird. Dazu werden nächste Woche die Entscheidungen im Berliner Senat getroffen.

Lust auf Discofox...dann seid dabei!

Als ein Teil der Fortetzung von kostenlosen und öffentlichen Angebote für die Mitglieder der Berliner Tanzsportvereine wird ab Ende Mai jeder Montag zum "Discofox-Montag". Drei Online-Schnupper-Workshops gestaltet Michael Putzolu und es sind wirklich alle - von jung bis jünger, Freizeit- und Leistungssportler*innen, herzlich eingeladen.

Diese drei Discofox-Abende sind Teil der " Lern‘ doch mal … kennen!"-Workshop-Reihe, die Mitte Mai startet. Die Anmeldung ist bis jeweils 9:00 Uhr am Vortag des Schnupper-Workshops per E-Mail an info@ltv-berlin.de unter Angabe von
Vor- und Nachname, Workshoptitel und Verein möglich. Die Einwahldaten zu den einzelnen Seminaren werden am jeweiligen Workshop-Tag an die in der Anmeldung angegebene Mailadresse gesendet.

Dieses und alle weiteren Angebote sind in der Übersicht zu finden.

Digitale Jugendvertreterversammlung 2021

Nach pandemiebedingter Verschiebung der ursprünglich für den 18. März geplanten Jugendvertreterversammlung 2021 (JVV) hat der Jugendausschuss der Berliner Tanzsportjugend nun zur digitalen JVV am 17. Juni 2021 um 18:00 Uhr eingeladen.

Für die Durchführung der JVV bedarf es erneut einer besonderen und genauen Vorbereitung – diesmal nicht aufgrund eines Hygienekonzepts, sondern bezüglich der besonderen Anforderungen an eine digitale Sitzung:

Zur Erfüllung dieser ist eine vorherige Anmeldung der Vereinsdelegierten zwingend erforderlich. Dies erfolgt durch digitale Übermittlung der nach der Jugendordnung erforderlichen Vollmacht zum Nachweis der Vertretungsberechtigung. Bitte nutzt dafür die im Downloadbereich zu findende Vorlage. Ohne eine von einem BGB §26-Vorstandsmitglied Eures LTV-Mitgliedsvereins unterschriebene Vollmacht könnt Ihr Eure Stimme nicht ausüben - bitte beachtet dabei die Vorgaben der Jugendordnung. Außerdem weisen wir darauf hin, dass nur Vereine mit jugendlichen Mitgliedern bei der JVV stimmberechtigt sind.

Die Anmeldung der Teilnahme und Benennung des/der Vereinsdelegierten mit Vor- und Nachname, E-Mailadresse und Telefonnummer ist bis zum 07. Juni, 9:00 Uhr bei der LTV-Geschäftsstelle vorzunehmen. Diese Daten werden für die Dauer von vier Wochen nach der Veranstaltung aufbewahrt.

Einladung und Tagesordnung sind hier auf der Homepage zu finden.

Vorfreude auf Turniere im zweiten Halbjahr - jetzt die neue DTV App downloaden

Die neue Version der DTV -App ist für Android und Apple verfügbar und sollte entsprechend jetzt aktualisiert werden.

Die ID-Karten werden hier nun in verbesserter Form angezeigt. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Karte zu importieren, so dass sie auch ohne Internet zur Verfügung steht. Eine genaue Anleitung zur App finden Sie unter:

https://esv.tanzsport.de/anleitungen/personen

  • Allgemeines
  • Events
  • Sport

Keine Turniere mehr im ersten Halbjahr

Trotz aller Hoffnungen und positiven Entwicklungen der letzten Tage bestehen weiter Unsicherheiten für die nächsten Wochen. Daher hat der TTK am Bürgerpark entschieden, das letzte, im Berliner Turnierkalender für das erste Halbjahr vorgesehene Turnier abzusagen. Der "Panke-Sommer-Pokal" 2021 wird somit nicht stattfinden und es richten sich alle Hoffnungen auf die Zeit ab nach den Sommerferien - dies gilt nahezu deutschlandweit.

Für das zweite Halbjahr sind viele Turniere in der Hauptstadt von den Tanzsportvereinen vorgesehen und geplant. Dazu zählen auch die gemeinsamen Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg. Alles im Überblick biete der Turnierkalender für das zweite Halbjahr.

Senat hat die Freigabe für Indoor-Sport ab 4. Juni beschlossen

Der Berliner Senat hat sich am Dienstag (18. Mai) auf folgende Öffnungsstufen in 14-Tage-Schritten für den Sport verständigt. Diese werden und müssen noch konkret in der Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung umgesetzt (werden), weshalb noch keine Details bekannt sind. Voraussetzung für die Umsetzung sind stetig sinkende Inzidenzen.

Zum 4. Juni 2021 (der Beschluss über die entsprechende Verordnung wird ggf. am 1. Juni getroffen):
• Sport im Freien in Gruppen ohne Zahlenbeschränkung, Testpflicht für Erwachsene
• Sport in geschlossenen Räumen in Gruppen von maximal 10 Personen, Testpflicht für Erwachsene
• Fitness-, Sport- und Tanzstudios mit Personenbegrenzung, Terminbuchung und Testpflicht
• Wettkämpfe im Freien in kontaktfreien Sportarten mit Testpflicht
• Wettkämpfe für Profisport mit Zuschauern, Personenobergrenzen und Testpflicht

Zum 18. Juni 2021 (der Beschluss über die entsprechende Verordnung wird ggf. am 14. Juni getroffen):
• Sport im Freien in Gruppen ohne Test
• Wettkämpfe im Freien im allgemeinen Sportbetrieb mit Zuschauenden, Testpflicht und Personenobergrenzen
• Sport in geschlossenen Räumen in Gruppen ohne Zahlenbeschränkung, Testpflicht für Erwachsene
• Wettkämpfe in geschlossenen Räumen im allgemeinen Sportbetrieb ohne Zuschauenden, Testpflicht und Personenobergrenzen

Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir diese veröffentlichen