Verbandstag 2019

Das aktuelle LTV Präsidium beim Verbandstag 2019. Foto: AR Fotografie

In den Räumen des Landessportbundes (LSB) Berlin fand der ordentliche Verbandstag des Landestanzsportverbandes Berlin (LTV) statt. Im Coubertinsaal begrüßten die Ehrenpräsidenten Franz Allert und Thomas Wehling als Versammlungsleitung die anwesenden Vereinsvertreter zum Verbandstag 2019.

Für ein Grußwort nahm auch der neue LSB-Präsident Thomas Härtel teil und verwies darauf, wie viel Arbeit noch notwendig ist, um den Sport in Berlin weiterzuentwickeln. So berichtete er über Gespräche mit Berliner Politikern, die große Überraschung über die Mitgliederstärke des LSB - immerhin Dachverband des Berliner Sports mit über 600 000 Mitgliedern – und die tausenden Ehrenamtlichen äußerten. Da passte es gut, dass das LTV-Präsidium das neue Tanzsport-Motiv der LSB-Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ präsentierte.

Zu Beginn des Verbandstag wurde Udo Rosanski mit der silbernen LTV-Ehrennadel für sein mehr als 15jähriges Wirken im Vorstand der TSG Residenz ausgezeichnet.

Es folgte die Aussprache über die Berichte der Präsidiumsmitglieder und Beauftragten des LTV. Die Berichte können hier nachgelesen werden.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer und der Entlastung des Präsidiums bestätigte der Verbandstag die Zuwahl von Axel Zechlin als Lehrwart. Er war im Oktober vergangenen Jahres vom Präsidium nachgewählt worden, nachdem Ute Rosanski ihren Rücktritt erklärt hatte. Außerdem wurden Franz Allert und Thomas Wehling als Versammlungsleiter für die Jahre 2020/21 wiedergewählt. 

Abschließend lag der Antrag zum Ausschluss des TC Rubin aus dem Landestanzsportverband Berlin vor. Dieser war seit 2015 seinen Mitgliedszahlungen immer nur deutlich verspätet nachgekommen. Mit eindeutiger Mehrheit nahmen die Vereinsvertreter den Antrag an, womit die Mitgliedschaft des TC Rubin am 31.12.2019 imLandestanzsportverband Berlin endet.

von Nils Benger

Zurück