Treffen der Verbandsspitzen beim LSB Berlin

Beim LSB Berlin fand heute (25. Februar) ein Treffen der Spitzen der Berliner Landesfachverbände statt.
Zu Beginn wurden vom Direktor Friedhard Teuffel aktuelle Themen angesprochen, darunter der aktuelle Sachstand zum Kinder- und Jugendschutz im Berliner Sport. Hier sind auch alle LTV-Mitgliedsvereine gefordert, so noch nicht umgesetzt, die erforderlichen Strukturen in diesem Jahr zu schaffen.
Andernfalls werden an diese Vereine zukünftig keine LLZ-Trainingszeiten oder weitere Vergaben erfolgen können.

Die bei der letzten LSB-Mitgliederversammlung beschlossene Satzungskommission nahm heute ihre Arbeit auf, um zu prüfen, inwieweit zukünftig die Berliner Vereine enger an den LSB herangeführt werden können.

Ein weiteres Thema war die Vertiefung des LSB-Leitbilds und der Beginn der Entwicklung einer daraus abgeleiteten Strategie. Im Zusammenhang mit der Ausrufung Berlins als Europäische Hauptstadt des Ehrenamts/Engagements im Jahr 2021 wurden Ansätze und Idee für eine Stärkung, Würdigung und Anerkennung des Ehrenamts diskutiert.

Auf der Agenda standen außerdem die Stärkung und die Rahmenbedingungen für Trainer, die Weiterentwicklung des LSB-Portals und der Relaunch der Verbandszeitschrift "Sport in Berlin".

von Thorsten Süfke

Zurück