Sit & Talk - Ein digitales Format, bei dem es um Austausch und Netzwerken von Frauen* aus dem Sport untereinander geht

Nach einem erfolgreichen Podiumstalk zum Thema Gleichstellung von Frauen* im Sport am 9. November (hier abrufbar), lädt der Landessportbund Berlin alle interessierten Frauen* aus dem Sport herzlich zur kostenfreien Abschlussveranstaltung des Programms Frauen* und Vielfalt im Ehrenamt am Mittwoch, 8. Dezember, von 18.30 bis 20.00 Uhr ein.

Der Schwerpunkt diesmal: Rollenbilder. Die Teilnehmenden bekommen die Möglichkeit zu reflektieren, welche Rolle sie im eigenen Verein/Verband einnehmen, welche Erwartungen an diese Rolle geknüpft sind und welches Entwicklungspotential vorhanden ist. Verkrustete Rollenbilder, Klischees und Vorurteile gegenüber Frauen* (im Sport) werden aufgezeigt, es wird sich gemeinsam über Bedürfnisse sowie Wünsche ausgetauscht und die Notwendigkeit von ständigen Vergleichen zwischen Männern und Frauen* in Frage gestellt.

Die Referentin Stephanie Haag wird die Veranstaltung leiten und nach einem kurzen Input zum Thema gemeinsam mit den Teilnehmenden arbeiten.

Die Anmeldung ist hier möglich: https://bit.ly/Frauen_im_Ehrenamt (Drn Einwahl-Link wird separat nach der Anmeldung versandt).

Der Landessportbund Berlin versteht sich als „verantwortungsvoller Förderer von Teilhabe“ und hat dies in seinen strategischen Zielen auch explizit hervorgehoben (Ziel 6) . Als Dachverband des Berliner Sports ist es uns daher ein wichtiges Anliegen, die Gleichstellung aller Menschen im Sport sowie gleichberechtigte Teilhabe zu fördern. Wir wollen daher Frauen* stärken, Stereotype und Diskriminierung abbauen. Der LSB agiert hierbei als eine Anlaufstelle und starker Partner für den Aufbau eines Netzwerks

von Thorsten Süfke

Zurück