Rettungsschirm für Berliner Sportvereine

Der Landessportbund Berlin hatte bereits Mitte März an den Berliner Senat appelliert, ein „Schutzschild für den Berliner Sport“ aufzustellen, das die Zuwendungen für bestimmte Personalzuschüsse und Sachkosten auch während der Unterbrechung des Sportbetriebs sichere. Anfang April wurden die Vereine aufgerufen, ihre finanziellen Einbußen durch Corona zu melden. Nun stellt das Land Berlin sechs Millionen Euro für gemeinnützige Vereine und Verbände, die in Zahlungsschwierigkeiten stecken und deren Existenz gefährdet ist, zur Verfügung.

Weitere Informationen sind beim Landessportbund Berlin zu finden - hier. Die Mittel können ab sofort (und in zwei weiteren Schritten bis Jahresende) beantragt werden. Hierfür sind zwei Dokumente relevant: einmal das vom Vereinsvorstand auszufüllende Formular sowie der Kriterienkatalog als Hilfestellung.

von Thorsten Süfke

Zurück