Paartrennung: Erik Heer/Juliane Engelke

Erik Heer und Juliane Engelke (OTK Schwarz Weiß 1922 im SCS) gehen getrennte Wege. Dies teilte das Paar vergangene Woche in einem offenem Brief mit. Nach zwei Jahren gemeinsamer Tanzpartnerschaft blicken die Weltmeisterschaftsteilnehmer 2018 auf zahlreiche gemeinsame Turniere zurück. Vor allem ihre Erfolge in der Jugend sorgte auch national für Aufmerksamkeit: Top10 und bestes Deutsches Paar bei der Jugend-WM in Riga 2018, Nordeuropäische Meister 2018 und Berliner Meister der Hauptgruppe S Latein 2019, sowie zahlreiche internationale erste Plätze begleitete ihre gemeinsame Karriere.

Nun teilten sie mit: "Nach 2 fantastischen Jahren und sehr tollen Ergebnissen im Tanzsport wird es Zeit für uns getrennte Wege einzuschlagen. Wir hatten viele schöne Momente und haben viel Erfahrung in dieser Zeit gesammelt." Sie danken ihren Trainern Alice Marlene Schlögl, Florencio Garcia Lopez und Bundestrainer Horst Beer, sowie Hans Peter Stokkebroe. Weiterhin Sergej, Elena, Sascha, Serge, und Katerina Diemke, Jana Ritter und Natascha Antonova. Außerdem geht "ein großes Dankeschön [...] an unseren Landestanzsportverband Berlin: an Thomas Wehling, Gabriele Buchla und an den Präsidenten Thorsten Süfke". Nicht zu vergessen natürlich auch Eriks und Julianes Eltern, "ohne die es nicht möglich gewesen wäre solche Erfolge zu erzielen".

Erik bleibt dem Tanzsport treu und ist nun auf der Suche nach einer neuen Tanzpartnerin.

von Nils Benger

Zurück