LTV-Ehrungsveranstaltung verschoben

Präsidium und Jugendausschuss haben sich entschlossen, die für kommenden Dienstag (23. November) geplante Ehrungsveranstaltung des Landestanzsportverband Berlin zu verschieben:

"Wir haben einige Tage nachgedacht, aber nun ist uns die Entscheidung leicht gefallen. Denn es gilt in diesen Tagen leider, aber vernünftigerweise die Kontakte zu reduzieren. Uns ist das Signal der Vorsicht sehr wichtig. Und der Gesundheitsschutz sowieso", heißt es in der Mail an die zu ehrenden Personen und Gäste.

Die Veranstaltung hätte im Landesleistungszentrum Tanzen unter völliger Einhaltung aller derzeit erforderlichen Vorgaben durchgeführt werden können. Aber eine Ehrungsveranstaltung soll etwas Unbeschwertes, etwas Frohes und ebenso ein Moment der Nähe und des persönliches Austausches sein. Das würde ganz sicher vielen der Anwesenden am Dienstag fehlen und damit wäre dies keine Ehrungsveranstaltung, wie sie alle vermutlich gerne gehabt hätten.

Und: „aufgeschoben ist nicht aufgehoben“!

Es gilt in diesen Tagen wieder genau abzuwägen. Der Sportbetrieb in den Vereinen muss uns allen am Herzen liegen – und hier appellieren die beiden Gremien an alle, die nachvollziehbaren und gebotenen Maßnahmen umzusetzen. Nur dann werden wir hoffentlich ebenso gut durch diese Zeit kommen – auch mit einigen wenigen, sehr kleineren Veranstaltungen, Trainings und Turnieren.

von Thorsten Süfke

Zurück