20 Nachwuchs-Breaker ausgewählt

Am zweiten Adventssamstag kamen 26 B-Girls und B-Boys zu einem Sichtungstraining im Landesleistungszentrum Tanzsport zusammen. Es galt den ersten Berliner Nachwuchskader für Breaking zusammen zu stellen.

Nach den in diesen Zeiten obligatorischen Selbsttests und Formalien gab es ein gemeinsames Aufwärmen. Dann folgte eine Basic-Einheit in der die Kinder und Jugendlichen ihr Wissen über Grundfiguren des Breaking zeigten, Bewegungen beschrieben und diese vortanzten. Landestrainer Michael Rosemann fragte immer wieder nach, ließ sich die Figuren zeigten und lud die Teilnehmenden ein, die Besonderheiten von einzelnen Bewegungen zu benennen und vorzuführen.

Es folgte ein Breaking-Zirkel-Training, wo in einzelnen Kreisen besondere Bewegungen von den Tänzer*innen immer wieder und nacheinander getanzt werden sollten. Zum Abschluss durfte und musste jedes B-Girl/jeder B-Boy seine besten Bewegungen tanzen.

So präsentierten sich alle Kinder und Jugendlinche im Alter zwischen acht und 15 Jahren sehr stark. Alle hatten sich berechtigt beworben, an diesem Sichtungstraining teilzunehmen und bewiesen in ihrer Gesamtheit, dass Berliner zweifellos ein Zentrum des deutschen Breaking ist.

14 B-Boys und sechs B-Girls wurden am Ende der drei Stunden eingeladen, dem ersten Nachwuchskader Breaking der Berliner Tanzsportjugend anzugehören und mit Michael Rosemann zukünftig mindestens einmal monatlich intensiv für ihre persönlichen Weiterentwicklung zu trainieren. Weitere Fördermaßnahmen sind in Planung, so dass der Berliner Breaking-Nachwuchs insgesamt eine positive Entwicklung nehmen soll.

Zurück