Berliner Finalteilnahmen bei den Deutschen Kombinationsmeisterschaften

Frederick Rösler/Janine Rusher sind Deutsche Vizemeister der Kombination. Foto: René Bolcz

Im Norden der Republik fanden am 30. und 31. März die Deutschen Meisterschaften der Kombination statt. Nachdem Frederick Rösler/Janine Rusher (Askania TSC) ein Familien-Jahr abseits des Parkett absolviert hatten und pünktlich zu ihrem 20jährigen Jubiläum ihrer Tanzpartnerschaft wieder mit dem Training starteten, erreichten sie nun bei der Senioren I den zweiten Platz. Mit zweiten Plätzen über alle zehn Tänze wurden sie eindeutig Deutsche Vizemeister der Kombination.

Auch beim Deutschlandpokal wurden am Wochenende neue Titelträger gesucht. In der Senioren II Kombination wurden Peter Schmiel/Sibylle Hänchen (Askania TSC) bestes Berliner Paar. Trotz drei gewonnener Tänze in Standard verpassten sie das Treppchen nur knapp und wurden vierte. Auch Tilo Zepernick/Fatma Bahalwan (Blau-Silber Berlin TSC) tanzten bis ins Finale, wo sie Platz sechs erreichten. Damit erreichten in der Senioren II Kombination erstmals Tänzerinnen und Tänzer aus der Hauptstadt das Finale des Deutschlandpokals - und in diesem Jahr waren es gleich zwei Paare!  

von Nils Benger

Zurück