Corona-Pandemie: Turnieren-Absagen im September / neue LM-Termine / LLZ Tanzen bleibt geschlossen

Zusammenfassung - Sachstand (per 5. Juli/21:00 Uhr)

Der Senat von Berlin hat auch mit der aktuellen Infektionsschutzverordnung vom 23./27. Juni bis auf weiteres den Wettkampfbetrieb in den Kontaktsportarten ausdrücklich untersagt ist.

Abgesagt sind daher alle offenen Turniere im Monat September der LTV-Mitgliedsvereine.

Die gemeinsamen Landesmeisterschaften mit Brandenburg sind in die zweite November-Hälfte verschoben. Die neuen Termine sind:

14. November - LM Berlin Brandenburg - Kin/Jun/Jug D.C in den Standardtänzen (in Frankfurt/Oder, ursprünglich vorgesehen für den 12. September)

28. November - LM Berlin Brandenburg - Hgr D.C.B.A.S sowie Hgr II/Sen I/Sen III S in den Standardtänzen (in Berlin, ursprünglich vorgesehen für den 19. September)

29. November - LM Berlin Brandenburg - Jun I/Jun II B, Jug B.A, Hgr II D.C.B.A und Sen I/Sen II/Sen III/Sen IV D.C in den Standardtänzen (in Berlin, ursprünglich vorgesehen für den 13. September)

Daher ist der Havelpokal beim Ahorn-Club auf den 7. November vorverlegt (war geplant für den 14. November) und der Lindenhof-Pokal des TTC Carat am 28./29. November ist abgesagt worden. Wir danken diesen beiden Vereinen für die Kooperation.

Das LLZ Tanzen in der Max-Schmeling-Halle ist weiterhin für den Trainingsbetrieb geschlossen!

DTV

Der DTV-Verbandsrat einigte sich Mitte Juni auf folgende Empfehlung: „Der DTV empfiehlt, alle vom DTV vergebenen Turniere (DM/DP/DC) bis Ende September abzusagen. Die Entscheidung zur Durchführung offener Turniere, Landes- und gemeinsamer Landesmeisterschaften obliegt den Ländern.“

Entsprechend wurde im DTV der Beschluss gefasst: "Aussetzung der DTV-Turnieranmeldegebühren laut Finanzordnung befristet bis zum 31.12.2020 für alle Turnierveranstaltungen."

Turnierabsagen

Die für den 12. September nach Nürnberg vergebenen Ranglistenturniere der Hauptgruppe und der Senioren III Standard sind abgesagt.

Der Deutschlandpokal der Senioren III Standard am 26. September sowie die Ranglistenturniere der Hauptgruppe und Senioren I Standard am 27. September in Mainz sind ersatzlos abgesagt.

Die DTV-Breitensporttournee, am 10./11. Oktober in Ludwigsburg geplant, wird abgesagt bzw. in das Jahr 2021 verschoben.

Die Deutsche Meisterschaft Standard der Senioren I und der Deutschland Cup U21 (Kombination), beide am 24. Oktober 2020 in Köln geplant gewesen, und der Deutschland-Cup Standard der Hauptgruppe A, am 31. Oktober in Wetzler terminiert gewesen, sind abgesagt.

Bis Jahresende wird es keine JMC-Formationsturniere für Kinder und Jugend mehr geben (außer ggf. die Jazz-Qualifikation zur WM Ende Oktober in Freiburg/Breisgau).

Aussichten Wettkampfbetrieb

"In den Bundesländern, in denen bereits wieder etwas möglich ist, soll weiterhin an Konzepten zur Umsetzung des Wettkampfbetriebs gearbeitet werden. Verbände und Vereine können hier auf die Unterstützung des DTV zählen. Denkbar sind viele Varianten im Sportbetrieb: Begrenzung von Zuschauer- und Teilnehmerzahlen, abgespecktes Wertungsgericht und/oder Verzicht auf Doppelstarts. In den Landestanzsportverbänden, in denen wegen der aktuellen Verordnungen kaum etwas möglich ist, könnte ein Wiedereinstieg über kleinere Wettbewerbsarten wie Vereinsmeisterschaften oder Vergleichswettbewerbe umliegender Vereine funktionieren. Das Präsidium bleibt hier für weitere Ideen offen und wird Ausrichter, die sich an dem Wiedereinstieg in den Wettkampfbetrieb beteiligen, unterstützen", so der Wortlaut einer Mitteilung des DTV-Präsidiums auf der Verbandshomepage vom 24. Juni.

von Thorsten Süfke

Zurück