Archiv

Bitte wählen Sie den anzuzeigenden Zeitraum aus.

Landesmeisterschaften im digitalen Rückblick

Aufgrund der Platzbeschränkungen hat der Landestanzsportverband Berlin in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Medienpartner sportfanat.de von den vergangenen Landesmeisterschaften eine Videoreihe erstellt. Hierbei werden die Turniere auf dem YouTube Kanal des LTV nach Wettkampftagen sortiert veröffentlicht. Somit können auch Zuschauer:innen, die keine Tickets erhalten haben, die Wettkämpfe nachträglich verfolgen.
Auch die kommenden Landesmeisterschaften werden wieder online nachträglich einsehbar sein.

Wer die neuesten Videos nicht verpassen will, abonniert am besten den YouTube Kanal des LTV Berlin:
https://www.youtube.com/channel/UCQF2TkQS-NmpmsPV74f_LuQ/playlists

von Nils Benger

Sieger des Ranglistenturniers der Senioren I in Düsseldorf - Fabian Wendt/Anne Steinmann (Foto:Volker Hey)

Berliner Erfolge bei DTV-Ranglistenturnieren

Fabian Wendt/Anne Steinmann haben das Düsseldorfer Ranglistenturnier der Senioren I Standard gewonnen. Mit 34 von 35 möglichen Bestnoten überzeugte das Paar vom TC Spree-Athen Berlin die Wertungsrichter und ertanzte sich den Sieg.
Torsten Buschmann/Maria-Dorothea Heidler (ebenfalls TC Spree-Athen Berlin) erreichten Platz 4.

Einen Monat vor der diesjährigen Deutschen Meisterschaft trafen sich auch die Paare der Hauptgruppe S-Standard zum ersten Ranglistenturnier seit vielen Monaten.
Mit Jan Goerling/Hanna Kalpakidis (Blau-Silber Berlin Tanzsportclub) auf Platz 4 und Arthur Zschäbitz/Antonia Lange (btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin 1848) auf Platz 6 standen zwei Berliner Paare im Finale.

Im Januar 2020 wurde das bis dato letzte Ranglistenturnier der Senioren II Standard in Glinde bei Hamburg ausgetragen. 21 Monate später gingen im Düsseldorfer Boston Club 31 Paare in dieser Klasse endlich wieder an den Start.
Bestes Berliner Paar mit Finalplatz 4 wurden Patrick und Sabrina van der Meer (Tanzsportzentrum Blau Gold Berlin).

von Thorsten Süfke

Nachgefragt: Vize-Weltmeister im Interview

In der aktuellen Tanzspiegel-Ausgabe (Oktober 2021) beantworten die neuen Vize-Weltmeister der Senioren II in den Standardtänzen Fragen zur Vorbereitung auf und zur WM in Rotterdam. Im Interview verraten Gert Faustmann und Alexandra Kley zum Schluss auch, dass sie sich unter den kommenden Turnieren vor allem auf den Bundesmannschaftspokal Ende November freuen. Dort gilt es für das Team Berlin die Titelverteidigung aus 2019 anzustreben - in 2020 musste das Turnier ausfallen..

von Thorsten Süfke

Doch LM-Turniere für Senioren II und III S Latein am 14. November

Die für den 14. November ursprünglich geplanten und zwischenzeitlich abgesagten Meisterschaftsturniere der Senioren II und III S in den lateinamerikanischen Tänzen können nun doch durchgeführt werden.

Der DTV hatte nach Anmeldung der Turniere zunächst auf den Grundsätzen für Turniergenehmigungen beharrt. Danach sind Turniere, wo am gleichen Wochenende Deutsche Meisterschaften/Deutschland-Pokal oder Ranglistenturniere durchgeführt werden, nicht genehmigungsfähig. Da am 13. November für beide Startklassen jeweils der Deutschland-Pokal nach Verschiebung aus dem Frühjahr stattfinden soll, wurde den Landestanzsportverbänden Berlin und Brandenburg diese Entscheidung Mitte Juli mitgeteilt. Und diese beiden LM-Turniere abgesagt.

In Anbetracht der Pandemie-Rahmenbedingungen, der Verschiebung von unzähligen Turnieren und Landes- bzw. Deutschen Meisterschaften aus dem ersten in das zweite Halbjahr 2021, standen weitere Landestanzsportverbände vor Absagen einzelner Landesmeisterschaften.

Vereinzelt gab es dann Sondergenehmigungen des DTV-Präsidiums zur Durchführung von Landesmeisterschaften, wenn übergeordnete DM/DP/DCs am gleichen Wochenende stattfinden. Einen solchen Antrag hat das LTV Berlin-Präsidium als für diesen LM-Tag verantwortliches Präsidium im Namen beider Landestanzsprtverbände daraufhin ebenfalls beim DTV-Präsidium gestellt. Und diesem Antrag wurde nun stattgegeben. Nun wird es also auch in 2021 eine Landesmeisterschaft der Senioren II und III S in den lateinamerikanischen Tänzen geben.

Diese werden am Ende des Turniertags am 14. November beim VfL Tegel ausgetragen und sind bereits in der Turnierdatenbank sichtbar sowie im ESV-Portal zur Meldung verzeichnet.

von Thorsten Süfke

Modifiziertes Hygienekonzept für das LLZ Tanzen und alle dortigen Trainings-/Kadermaßnahmen

Auch das Hygienekonzept des LLZ Tanzen wurde angesichts der Verordnungsänderungen der letzten Wochen modifiziert (wie auch der Hygieneplan).

Unverändert bleibt hingegen die FFP2-Maskenpflicht auf allen Wegen innerhalb des Gebäude (außer beim Sporttreiben), da die inneren Räume und Flure des Landesleistungszentrums und der Max-Schmeling-Halle keine Fenster zur direkten Belüftung haben.

Auch hier kann die weiterhin bestehende Testpflicht natürlich ebenfalls durch einen maximal 48 Stunden alten PCR-test mit negativem Ergebnis erfüllt werden. Diese Testpflicht gilt jedoch aber sofort nicht für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie für Schülerinnen und Schüler, die einer regelmäßigen Testung im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen. Der Schulbesuch oder die dortige Testung müssen durch eindeutige Dokumente belegt werden.

von Thorsten Süfke

Aktualisiertes Hygienekonzept für den Wettkampfbetrieb

Mit den Veränderungen der Berliner SARS-CoV-2 Infektionsschutzmaßnahmenverordnung im Laufe des Septembers ergab sich Anpassungsbedarf im Hinblick auf das mandatorische Hygienekonzept für den Turnier- und Wettkampfbetrieb im Bereich des Landestanzsportverband Berlin.

So wurde bei der Testpflicht redaktionell ergänzt, dass das dritte "G" (=getestet) natürlich auch durch einen maximal 48 Stunden zurückliegenden PCR-Test erfüllt werden kann. Die Tespflicht entfällt analog der Landesverordnung für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie für Schülerinnen und Schüler, die einer regelmäßigen Testung im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen. Der Schulbesuch oder die dortige Testung müssen durch eindeutige Dokumente beim Turnierbüro belegt werden.

Die TSO-Sonderregelungen, wie kurzfristige Turnieranmeldungen oder die Begrenzung der Startfelder, sind entfallen.

Dem Präsidium des LTV Berlin ist weiterhin der Gesundheitsschutz aller Tanzsportler*innen sehr wichtig. Das Hygienekonzept stellt weiterhin entsprechende und verbindliche Mindeststandards dar. Turnierausrichter können umfangreichere Vorgaben machen, denn es ist wichtig, dass möglichst alle Turniere und Wettbewerbe stattfinden. Gleichwohl wird, wie insgesamt im Berliner Sport als Grundlage für den Trainings- und Turnierbetrieb, "3G" als bestmögliche Leitlinie angesehen, um das Infektionsrisiko idealerweise zu minimieren und allen unter dieser Vorraussetzung die Teilnahme zu ermöglichen.

PS:

a) Testausnahmen für Kinder (in den Ferien): Nachweis der regelmäßigen Testung durch Vorlage eines gültigen Schülerausweises möglich. Schüler/innen müssen für die Teilnahme an Sportangeboten in den Herbstferien daher nicht noch einmal gesondert getestet werden!

b) Mit der neuen Verordnung ab 9. Oktober gilt folgende Anpassung bei der 2G-Regel: Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, können künftig unter 2G-Bedingungen teilhaben, wenn sie über einen ärztlichen Nachweis ihrer Impfunfähigkeit und einen negativen PCR-Test verfügen.

von Thorsten Süfke

Neues aus dem Präsidium

Das neugewählte LTV-Präsidium fand sich am letzten September-Donnerstag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen.

Auf Basis der im Herbst letzten Jahres beschlossenen und im Frühjahr 2021 eingetragenen Satzungsänderung wurde die angepasste Geschäftsordnung beschlossen. Die Geschäftsverteilung für die neue Legislaturperiode wird auf einer der kommenden Sitzung abschließend besprochen.

Weiterhin waren die Infektionsschutzmaßnahmen Bestandteil der Sitzung. Es wurde ein neues Hygienekonzept für Turniere und Wettbewerbe im LTV Berlin beschlossen - dazu zählt der Entfall der Testpflicht für ungeimpfte schulpflichtige Tanzsportler*innen. Zudem wurde auf gleicher Basis der Verordnungsänderungen der letzten Wochen das Hygienekonzept für das LLZ Tanzen leicht modifiziert.

Am ersten November-Wochenende wird auf Einladung der Berliner Tanzsport-Jugend der Bundeskader Mental-Coach Win Silvester in Berlin sein. Neben diversen Einheiten mit verschiedenen Kadern wird er am Samstag, 6. November, von 13:45- 15:15 Uhr auch eine 2 Lerneinheiten dauernde Fortbildung für alle Trainer*innen durchführen, die zum überfachlichen Lizenzerhalt für alle Trainer-Lizenzen angerechnet wird (Teilnehmerbeitrag: 5 Euro/Person). Weitere Infos hierzu folgen in Kürze.

Neben dem Rück- und Ausblick auf DTV-/LSB-Sitzungen und die Landesmeisterschaften wurde auch ein neues Angebot im Schulsportbereich beschlossen: in Kooperation mit der SL Digital GmbH soll eine Mediathek mit Anlern-Videos für Lehrkräfte in den kommenden Monaten an den Start gehen.

Der LTV-Verbandstag 2022 wurde für den 24. März 2022 bestimmt. Ort wird dann wieder der Coubertinsaal beim LSB Berlin sein.

von Thorsten Süfke

LM 2021: vorgezogener Meldeschluss und Hygienekonzept

Für die im November und am 19. Dezember von Berliner Vereinen ausgerichteten gemeinsamen Landesmeisterschaften Berlin und Brandenburg gilt das vom LTV Berlin aktualisierte und veröffentlichte Hygienekonzept.

Im Rahmen dessen können alle startberechtigten Paare der beiden veranstaltenden Landestanzsportverbände teilnehmen.

Meldeschluss:

Das Hygienekonzept (auch jenes im LTV Brandenburg für die dortige LM am 18. Dezember) erfordert eine frühzeitige und detaillierte Planung, daher wurde mit Genehmigung des Bundessportwart der Meldeschluss vorgezogen.

Ab sofort und bis spätestens drei Wochen vor der LM müssen die startenden Paare durch die Vereine im ESV-Portal gemeldet sein. Dies bedeutet:

 

Sa

13.11. LM Jun I/II B, Jug B/A, Sen I/II/III B/A Latein

Meldeschluss: 23. Oktober – 23:59 Uhr

So

14.11. LM Hgr und Hauptgruppe II D/C/B/A/S, Sen I S Latein

Meldeschluss: 23. Oktober – 23:59 Uhr

Sa

18.12. LM Kin I/II, Jun I/II, Jug, Hgr und Hgr II D/C Latein

Meldeschluss: 27. November – 23:59 Uhr

So

19.12. LM Sen II S, III B/A und IV B/A/S Standard

Meldeschluss: 27. November – 23:59 Uhr

Die Gesamtpersonenanzahl ist durch die Landesverordnung begrenzt. Dadurch geben die Meldungen nicht nur den Zeitplan, sondern auch den Rahmen für den Kartenvorverkauf vor. Hierzu werden die Ausrichtervereine in Kürze weitere Informationen veröffentlichen.

von Thorsten Süfke

Prüfung bestanden - neue Trainer C Latein

Eigentlich waren die letzten Lehrgangswochenenden und die Prüfung bereits vor Monaten geplant - doch dann kam der zweite Lockdown. Und während der "Standard"-Teil dieser Trainer C-Ausbildung noch im Herbst 2020 seinen Abschluss fand, war es für die Ausbildungsteilnehmer der lateinamerikanischen Tänze ein langer Weg. Immer wieder mussten angedachte Lehrgangswochenenden verschoben werden - doch nun war es soweit: Am ersten Oktober-Wochenende traten die 15 Teilnehmer*innen im LLZ Tanzen zur Prüfung an. 13 von ihnen bestanden, darunter 10 Berliner Teilnehmer*innen.

Wir gratulieren den neuen Berliner Trainern C Latein:

Jana Buchbinder, Alexander Chaustov, Maike Finke, Erik Heer, Jelena Kölble, Pawel Pastuchow, Arsenj Pavlov, Justin Peterson, Josefina Rückewoldt und Rosina Witzsche.

von Thorsten Süfke

Wir sind Deutsche Meister - Sieg beim DP der Kinder C Standard

In der Kinder C hielten Alexander Tsytulskyy/Sofia Hovhannisyan die Fahnen Berlins hoch. Nach einer Vorrunde wurde das Berliner Nachwuchspaar zum Finale aufgerufen. "Finalluft" konnten die beiden ja bereits im August beim Deutschlandpokal ihrer Klasse in den Lateintänzen schnuppern, doch dieses Mal sollte es ganz nach oben gehen:

Alexander und Sofia konnten sich mit 23 von 28 möglichen Einsen gegen alle anderen Paare durchsetzen und so als Sieger Pokale und Goldmedaillen in Empfang nehmen.

Gesamtergebnis DP Kinder C Std

von Sonja Kiau