Archiv

Bitte wählen Sie den anzuzeigenden Zeitraum aus.

März 2022

Wer in Siemensstadt nicht vor Ort sein kann, hat die Möglichkeit, die Deutsche Meisterschaft Hauptgruppe (S) Latein am Samstag (19. März) per Livestream zu verfolgen. Der Stream läuft über Multibc.TV. Die Vorrunde beginnt um 15:00 Uhr, die Finalrunden starten ab 19:30 Uhr. Zum Stream geht es: hier

Live-News aus dem Sport Centrum Siemensstadt wird es auch über die Social Media-Kanäle des Landestanzsportverband Berlin geben: Facebook und Instagram

Zwischen- und Endergebnis finden Sie hier:

Heute (17. März) wurde der Besprechungsraum im LLZ Tanzen zu einem kleinen TV-Studio. Denn es galt die Erklärvideos für die LTV-Homepage zu drehen.

Nach der Überarbeitung der LTV-Homepage in den letzten Monaten wurden Erklär-Texte verfasst, die nun von Guiseppe, einem Gebärden-Dolmetscher, übersetzt wurden.

Oben rechts auf der Homepage befindet sich bereits das internationale Symbol für die Gebärdensprache und dahinter werden zukünftig die Videos zu sehen sein. In diesen werden der Landestanzsportverband Berlin, die Strukturen und die Angebote der Berliner Tanzsportvereine in leichter Sprache und in Gebärdensprache erklärt.

Das Projekt entsteht im Vorfeld der Special Olympics World Games in Berlin im Jahr 2023, den Anstrengungen im Hinblick auf Inklusion im Tanzsport sowie mit finanzieller Unterstützung der Aktion Mensch. Ziel ist es, die Angebote und Informationen barriereärmer darzubieten.

Im LTV-Präsidium haben Hendrik Heneke (Homepage) und Götz Moser (Skripte und Organisation) dieses Projekt begleitet.

  • Allgemeines
  • Verband

Eine erste Version des Berichtsheft zum Verbandstag 2022 steht zum Download bereit.

A-Team des OTK Schwarz-Weiß 1922 im SC Siememsstadt Berlin (Foto: Anne Retzlaff)

Am Sonntag startete die 2. Bundesliga Nord der Standardformation in die verkürzte Saison 2022. Das erste von leider nur zwei Turnieren gewann das A-Team des OTK Schwarz-Weiß 1922, die Tanzsportabteilung des Sport Club Siemensstadt, eindeutig mit allen Bestwertungen. Zu Musiken von Michael Jackson setzt sich das Team bereits in der Vorrunde von den weiteren Teams ab und gewann vor heimischen Publikum eindeutig. Und das B-Team des Vereins, ebenfalls von Dennis Kukuk trainiert, sicherte sich den bronzenen Pokal mit fünf dritten Plätzen. Insgesamt waren sich die fünf Wertungsrichter in ihren Bewertungen der in der Gretel-Bergmann-Halle gezeigten Leistungen sehr einig.

Leider waren nur vier der fünf Formationen am Start, da es in der Mannschaft des Blau-Weiss Berlin in der Woche vor dem Turnier zwei Corona-Fälle gab, die nicht ersetzt werden konnten.

Das zweite und abschließende Saisonturnier findet am 3. April in Göttingen statt. Das Aufstiegsturnier zur 1. Bundesliga folgt im Mai.

Das Ergebnis: 2. Bundesliga Nord Standardformationen, 1. Turnier, Berlin, 13. März 2022

1. OTK Schwarz-Weiß 1922 im SC Siemensstadt Berlin A, (1 1 1 1 1)
2. TSC Grün-Weiß Braunschweig A, (2 2 2 2 2)
3. OTK Schwarz-Weiß 1922 im SC Siemensstadt Berlin B (3 3 3 3 3)
4. TSC Grün-Weiß Braunschweig B, (4 4 4 4 4)

 

 

Siegerehrung der Kinder D Standard beim Jugendturniertag

Am gestrigen Samstag fand unter den aktuell geltenden Hygienemaßnahmen bei frühlingshaften Wetter der Jugendturniertag beim TSZ Blau Gold in Tegel statt.

Die Beteiligung war nach einer langen Zeit von Corona-Beschränkungen im Turnierbetrieb bzw. Turnierausfällen sehr gut und der ausrichtende Verein konnte neben Paaren aus Berlin und Brandenburg auch Teilnehmer aus u.a. Niedersachsen, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern begrüßen.

"Abräumer" des Tages waren Michael Tsytulskyy/Beatrice Bederov, die in 3 Startklassen ganz oben auf dem imaginären Treppchen standen.

Hier die Sieger der einzelnen Startklassen:

Kinder D Standard / Jun I D Standard / Kinder D Latein:
1. Tsytulskyy, Michael / Bederov, Beatrice
OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS Berlin

Jun II D Standard / Jug D Standard:
1. Tofan, Gabriel / Berenfeld, Kaja Lili
Braunschweig Dance Company

Jun II D Latein:
1. Umanets, Valentyn / Ulan, Amelie
TSZ Phönix Berlin

Jun I D Latein:
1. Leuenberg, Fabian / Püschel, Charlotte
Elegance Potsdam

Jug D Latein:
1. Kaplunow, Mark Konstantin / Litzenberger, Emily Maria
Tanzsportzentrum Blau Gold Berlin

Jun I C Standard/ Jun II C Standard:
1. Waitz, Viktor / Malaya, Tatiana
Tanz Akademie Berlin

Jug C Standard:
1. Hölzer, Paul / Oberkirsch, Stella Victoria
Tanzsportclub Casino Dresden

Jun II C Latein / Jugend C Latein:
1. Thiele, Nicolas / Kraus, Lien
Hildesheimer Tanzsport Club (HTC)

Jun I C Latein:
1. Tsytulskyy, Alexander / Hovhannisyan, Sofia
OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS Berlin


Herzlichen Glückwunsch an alle Paare zu ihren Leistungen!

Ergebnisse des Jugendturniertages vom 12.03.2022

v.l.n.r.: Tobias von Lonski / Melanie Berthold, Pascal Etzold / Nina Arendt und Enrico Fischer / Viktoria Lippelt

Das Finale der ostdeutschen Meisterschaft über 10 Tänze erreichten drei Berliner Paare. Und den Titelgewinn in der Hauptgruppe Sonderklasse sicherten sich Pascal Etzold/Nina Arendt (btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin 1848), die die Gebietsmeisterschaft der Hauptgruppe  in der Kombnation für sich entschieden. Zugleich sind sie Berliner Landesmeister und erhielten die Goldmedaille. Silber in der Berlin-internen Ergebnisermittlung ging an Enrico Fischer/Viktoria Lippelt (Blau-Silber Berlin) und Bronze ertanzten sich Tobias von Lonski/Melanie Berthold (Blau-Silber Berlin).

Pascal und Nina gewannen alle zehn Tänze und unterstrichen damit als amtierende Deutsche Meister über 10 Tänze der Altersgruppe U21 ihre Ausnahmestellung.

Die Deutsche Meisterschaft der Hauptgruppe S Kombination wird am 30. April in Wetzlar ausgetragen.

Das Finale der Hauptgruppe S - Gebietsmeisterschaft Ost 2022:
1. Pascal Etzold / Nina Arendt (btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin 1848)
2. Max Naumann / Konstanze Freitag (TC Rot-Weiß Leipzig)
3. Richard Barthel / Karina Bermien (TC Rot-Weiß Leipzig)
4. Enrico Fischer / Viktoria Lippelt (Blau-Silber Berlin)
5. Maximilian Krimig / Verena Gabbe (TC Rot-Weiß Leipzig)
6. Tobias von Lonski / Melanie Berthold (Blau-Silber Berlin)

Gesamt-Ergebnis

Fabian Wendt und Anne Steinmann sind Berliner Landesmeister und zugleich Gebietsmeister Ost der Senioren I über 10 Tänze. Im sachsen-anhaltinischen Zerbst gewannen die beiden Berliner das Qualifikationsturnier zur Deutschen Kombinationsmeisterschaft der Senioren I und krönten sich damit zugleich mit dem Berliner Meistertitel.

In sechs der zehn Tänze wurden sie von den sieben Wertungsrichtern auf Platz 1 gesehen und gewannen mit Platzziffer 14 vor den Vize-Meistern Dominic und Mariann Thutewohl aus Leipzig.

Das Finale:

1. Fabian Wendt / Anne Steinmann (TSG Residenz Berlin)
2. Dominic Thutewohl / Mariann Thutewohl (TSC Leipzig)
3. Steve Hädicke / Antonia Adam (Excelsior Dresden)
4. Martin Lutz / Katarzyna Rybinksa (Frankfurt/Oder)
5. Jürgen Rodewald / Kathrin Rodewald (Wittenberg)

Gesamt-Ergebnis

Sichtungstraining der Hauptgruppe

An diesem Wochenende wurden und werden die Paare für die drei Kaderteams Latein gesichtet. Bundes- und Landestrainer Horst Beer sichtete am Freitag gemeinsam mit Landessportwart Hendrik Heneke die Paare der Hauptgruppe und Senioren für die beiden entsprechenden Kadergruppen.

Da einige Paare aus gesundheitlichen Gründe ihre Teilnahme wieder absagen mussten, wird es im Sommer u.a. für diese, bereits angemeldeten, Paare eine Nachsichtung geben.

Ab diesem Jahr wird es, analog zu dem bereits seit vielen Jahren bewährten Senioren-Standardkader, auch einen Senioren-Lateinkader geben. Damit folgte das LTV Präsidium dem Wunsch vieler Paare aus dieser Altersgruppe, die besonders in Berlin über die letzten Jahren zahlenmäßig immer weiter angewachsen ist und auch schon einige internationale Erfolge vorweisen kann. Diese Entwicklung wird nun zukünftig durch ein ergänzendes und strukturiertes Kadertraining gefördert.

Am Sonntag folgt noch das Sichtungstraining für den Nachwuchsbereich.