Archiv

Bitte wählen Sie den anzuzeigenden Zeitraum aus.

Finale LM Jugend A Latein 2020

Landesmeister der Kinder/Junioren/Jugend 2020

An diesem Wochenende fanden die ersten Landesmeisterschaften in den lateinamerikanischen Tänzen in 2020 statt.
Am Samstag zog es die Paare nach Spandau zum Askania TSC und am heutigen Sonntag ging es ebenfalls in den Norden Berlins: zum TC Blau Gold nach Tegel.

Der Titel der Junioren II B Latein war vakant, viele Paare aus dem letzten Jahr entweder getrennt, aufgestiegen oder inzwischen der Altersklasse Jugend zugehörig. Es sicherten sich Fabio Dahlem/Alina Liedtke (Tanz Akademie Berlin) den Titel.

In der höchsten Startklasse der Jugend A Latein gab es im Vergleich zum letzten Jahr einige Partnerwechsel, doch der oberste Treppchenplatz und damit der Landesmeistertitel ging erneut an Nicolas Aaron Eichhorn/Katharina Jewdokimenko (Ahorn Club Berlin).

Hier nun die Finalergebnisse der Berliner Paare:

Jug A Lat:
1. Nicolas Aaron Eichhorn/Katharina Jewdokimenko
2. Christian Schmal/Madalina Mindru
3. Enrico Fischer/Milana Sarkissova
4. Wladislaw Riedinger/Alina Schiffmann
5. Artur Chaustov/Daniela Kühl
6. Fabio Dahlem/Alina Liedtke

Jun II B Lat:
1. Fabio Dahlem/Alina Liedtke
2. Savva Glasunov/Anastasia Badinova
3. Damian Kobez/Nataliya Behrendt

Jug B Lat:
1. Viktor Scheifele/Maria Flister
2. Jonas Miguel Lis/Kathleen Künnemann
3. Savva Glasunov/Anastasia Badinova

Jun I B Lat:
1. Jonathan Yershov/Emely Leonie Bennett
2. Alexander Lehmann/Lena Wellner
3. Hans Raab/Ava Kahl

Jug C Lat:
1. Massimo Blengino/Ronja Osswald
2. Kevin Nagel/Nele Günther
3. Alexander Iwan/Janina Brombacher
4. Maksims Goncarenko/Leonie Engelke
5. Mark Hamburg/Tamar Sophie Yershov
6. Quito Michel Willmann/Jessica Shatalova

Jun II D Lat:
1. Martin Kijajic/Alissa Ardishev
2. Mark Konstantin Kaplunow/Emily Maria Litzenberger

Jun II C Lat:
1. Massimo Blengino/Ronja Osswald
2. Alexander Rons/Talita Bittner
3. Quito Michel Willmann/Jessica Shatalova
4. Sascha Gansert/Elli Liell Ulovkov

Jug D Lat:
1. Alexander Iwan/Janina Brombacher
2. Joris Kahl/Marie Priefert
3. Mark Konstantin Kaplunow/Emily Maria Litzenberger
4. Martin Kijajic/Alissa Ardishev

Jun I C Lat:
1. Malik Arendt/Angelina Wucke
2. Alexander Rons/Talita Bittner
3. Alexander Tsytulskyy/Sofia Hovhannisyan

Jun I D Lat:
1. Maximilian Dahms/Neele Jäger-Hülsmann
2. Valentyn Umanets/Amelie Ulan
3. Vincenzo Blengino/Stella Arndt
4. Anton Waitz/Selma Khalifeh Hamzel

Kin I D Lat:
1. Michael Tsytulskyy/Beatrice Bederov
2. Daniel Diemke/Sofia Posmetni
3. Anton Schwarz/Lea Asael

Kin II D Lat:
1. Nathan Chibac/Arina Pollie
2. Michael Tsytulskyy/Beatrice Bederov
3. Daniel Diemke/Sofia Posmetni
4. Anton Waitz/Selma Khalifeh Hamzel
5. Vincenzo Blengino/Stella Arndt

Kin C Lat:
1. Joel Ostrowski/Angelina Jolie Bendevski
2. Alexander Lehmann/Lena Wellner
3. Malik Arendt/Angelina Wucke
4. Aaron Krause/Vanessa Martin
5. Alexander Tsytulskyy/Sofia Hovhannisyan

von Sonja Kiau

Startzeiten der gemeinsamen Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg am 26.01.2020

Für die gemeinsame Landesmeisterschaft Berlin Brandenburg in den Lateinamerikanischen Tänzen am 26.01.2020 beim TC Blau-Gold im VfL Tegel (Hatzfeldtallee 26, 13509 Berlin) ergeben sich die nachfolgenden Startzeiten:

11:00 Uhr  Jun I B Latein
11:05 Uhr  Jug B Latein
12:10 Uhr  Jun II B Latein
12:30 Uhr  Jug A Latein
13:40 Uhr  Sen I B Latein
13:40 Uhr  Sen I A Latein

    14:40 Uhr  Sen II B Latein
14:40 Uhr  Sen II A Latein
15:05 Uhr  Sen III B Latein
15:05 Uhr  Sen III A Latein
15:35 Uhr  Sen III S Latein
16:00 Uhr  Sen I S Latein
16:15 Uhr  Sen II S Latein

Bitte achten Sie auf die Einhaltung der Kleiderordnung da diese kontrolliert wird und ein Verstoß gegebenenfalls eine Disqualifikation nach sich ziehen kann. Die aktuelle Kleiderordnung der TSO kann hier nachgelesen werden. Bei Unsicherheiten wenden Sie sich gerne an das Turnierbüro vor Ort.

von Tatjana Hagel

Startzeiten der gemeinsamen Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg am 25.01.2020

Für die gemeinsame Landesmeisterschaft Berlin Brandenburg in den Lateinamerikanischen Tänzen am 25.01.2020 im Askania TSC ergeben sich die nachfolgenden Startzeiten:

Kinder I D
Kinder I C
Kinder II D
Kinder II C 
Junioren I D
Junioren I C
Junioren II D
Junioren II C  
12:00 Uhr
entfällt
12:00 Uhr
13:00 Uhr
13:30 Uhr
15:30 Uhr
15:45 Uhr
17:00 Uhr  
    Jugend D
Jugend C
Senioren I D
Senioren I C
Senioren II D
Senioren II C
Senioren III D
Senioren III C  
17:15 Uhr
18:15 Uhr
18:45 Uhr
19:30 Uhr
19:45 Uhr
20:15 Uhr
21:00 Uhr
21:15 Uhr

Die Turniere finden beim Askania TSC,
Tanzschule Broadway, Askanierring 155,13585 Berlin statt.

Bitte achten Sie auf die Einhaltung der Kleiderordnung da diese kontrolliert wird und ein Verstoß gegebenenfalls eine Disqualifikation nach sich ziehen kann. Die aktuelle Kleiderordnung der TSO kann hier nachgelesen werden. Bei Unsicherheiten wenden Sie sich gerne an das Turnierbüro vor Ort.

Der Eintritt beträgt 13,-€ (ermäßigt 9,-€).

von Nils Benger

Zahlreiche Medaillen für Berliner Paare bei Ranglistenturnieren in Glinde

Am 18. und 19. Januar fanden im östlich von Hamburg gelegenen Glinde die DTV-Ranglistenturniere der Senioren I, II und III Standard statt.

Im 39paarigen Turnier der Senioren I trafen zum ersten Mal seit 2017 die Berliner Spitzenpaare Fabian Wendt/Anne Steinmann (TC Spree-Athen) und Martin und Carolin Schmiel (Askania TSC) wieder aufeinander. In einem hochkarätigen Finale setzten sich Fabian und Anne mit 20 von 25 Bestnoten vor Martin und Carolin, die klare Zweite wurden, durch. Markus Melato/Franziska Löwe (Askania TSC) fehlten nur zwei Kreuze zum Finale und belegten Platz Acht.

94 Paare traten zum Turnier der Senioren II an, in dem sich Gert Faustmann/Alexandra Kley (Blau-Silber TSC) mit allen gewonnenen Tänzen durchsetzen. Horst Droste/Claudia Kahl-Kaminsky (btc Grün Gold der TiB 1848) schrammten nur knapp am Treppchen vorbei und belegten mit zwei geteilten Tänzen Platz Vier. Bis in die 24er Runde tanzten auch Peter Schmiel/Sibylle Hänchen (Askania TSC) (Platz 19) und Norbert Jäger/Christine Jäger-Eberhardt (TSZ Blau Gold) (Platz 24).

Wie im Jahr zuvor - aber mit deutlich jüngerem Teilnehmerfeld - schrammten Stefan Jacob/Margit Stiebritz (btc Grün Gold der TiB 1848) am Finale der Senioren III vorbei. Nur ein Kreuz fehlte ihnen dieses Mal zur Finalteilnahme. Im Semifinale des 103 Paare umfassenden Teilnehmerfelds tanzten auch Clemens Wießner-Drude/Nataly Wießner (Blau-Silber TSC), die Platz 12 belegten. Auch die 24er Runde wurde von zwei Berliner Kombinationen besetzt: Platz 17 belegten Michael und Anita Borchardt (TSZ Blau Gold), während Christian Hoffmann/Bianca Strauß (Blau-Silber TSC) bis auf Platz 23 tanzten. 

von Nils Benger

Bericht aus der Präsidiumssitzung

In der Präsidiumssitzung vom 16. Januar 2020 wurden unter anderem folgende Themen besprochen:

- Vorbereitung LTV-Verbandstag: Änderungen von Satzung, TSO Berlin und Verleihungsordnung
- Haushaltabschluss 2019 besprochen und Haushaltsplan 2020 beschlossen
- Rückblick auf die vergangenen DTV-Gremiumssitzungen: Schulsportbeauftragtentreffen und Ausschuss für      
  Öffentlichkeitsarbeit
- Planung von Kadermaßnahmen mit ausländischen Trainern 2020: Catia Vanone, Peter Stokkebroe, Martino Zanibellato
- Vorbereitung der kommenden Landesmeisterschaften mit dem Fokus Kleiderordnung

von Nils Benger

Erster Sieg für Martin und Carolin Schmiel in neuer Altersgruppe. Foto: privat

Auftakt geglückt: Martin und Carolin Schmiel gewinnen erstes Turnier in neuer Altersgruppe

Nachdem Martin und Carolin Schmiel (Askania TSC) im vergangenen Jahr ankündigten, zukünftig in einer neuen Altersgruppe zu starten, war ihr erstes Ergebnis mit Spannung erwartet worden. Im spanischen Benidorm konnten sie nun auf ganzer Linie überzeugen: Mit allen gewonnen Tänzen setzten sie sich am 12. Januar gegen die internationale Konkurrenz aus Asien und Europa durch.

von Nils Benger

Die drei Paare des Teams 2019, die das Triple perfekt machten...

Deine Stimme zählt...jetzt für das Team Berlin stimmen.

Die Votingphase für den Berliner Amateursport-Preis 2020 hat begonnen. Bis zum 29. Februar kannst Du Deine Stimme Deines Favoritenteams per SMS an 0178 9398374 senden.
Unter der Nummer 20 fällt Deine Wahl auf das dreifach erfolgreiche Team Berlin des Landestanzsportverbandes. Die fünf Senioren II-Paare haben drei Jahre in Folge den Bundesmannschaftspokal gewonnen.
Das gab es noch nie! Und ist daher die Nominierung für den Berliner Tanzsport.

Weitere Informationen findest Du auf www.amateursportpreis.berlin. Das Team wartet auf Deine Stimme!

von Thorsten Süfke

Alle (WDSF/DTV-)Ranglistenturniere werden im Sport Centrum Siemensstadt ausgetragen

Blaues Band: Neues Jahr - neues Konzept

Das Blaue Band ist eine der traditionellsten und größten deutschen Tanzsport-Veranstaltungen und bleibt 2020 an seinem angestammten Zeitpunkt im Jahr – Ostern. Zugleich gibt es einige Veränderungen, denn das Blaue Band wird größer bzw. nimmt mit diesem Jahr die Jugendturniere des bisherigen Summer Dance Festival auf. Alles zusammen und alle Tanzsportler – von den Kindern bis zu den Senioren III – gemeinsam unter dem Namen und Dach „Blaues Band der Spree“.

Und das ist nicht erstmalig so: Jugendturniere gab es immer mal wieder beim Blauen Band. Bei der Premieren-Veranstaltung 1973 war es gar die Berliner Landesjugendmeisterschaft, in späteren Jahren ergänzten Jugendturniere kurzzeitig erneut das Turnierangebot beim Blauen Band.

In 2020 werden mehr als 100 Turniere an zwei Veranstaltungsstätten – im Sport Centrum Siemensstadt und in der Gretel-Bergmann-Sporthalle ausgetragen. Über die vier Ostertage 2020 (10. bis zum 13. April) wird das Angebot an internationalen WDSF-Turnieren – neben den bisherigen den Junioren- und Jugend(Ranglisten-)turnieren vom Summer Dance Festival – ergänzt um Turniere für die Senioren II und Senioren III in den Standardtänzen.


Konzept

Alle internationalen WDSF-Turniere werden im Sport Centrum Siemensstadt auf den verbundenen Flächen 1 und 2 ausgetragen (vorbehaltlich der Bestätigung durch die WDSF).

Alle WDSF-Turniere sind zugleich DTV-Ranglistenturniere:

Karfreitag (10. April): WDSF Open Senioren I Standard (09:00) und WDSF World Open Amateure Standard (15:00)
Karsamstag (11. April 2020): WDSF Open Junioren II Standard (09:00), WDSF Jugend Latein (13:30) und WDSF Open Senioren II Standard (14:30)
Ostersonntag (12. April 2020): WDSF Open Junioren II Latein (09:00), WDSF Jugend Standard (13:30) und WDSF International Amateure Latein (15:00)
Ostermontag (13. April 2020): WDSF Open Senioren III Standard (09:00)

Die auf der Fläche 3 im Sport Centrum Siemensstadt bereits 2019 ausgetragenen Turniere bleiben unverändert.

Zudem sind die Standardturniere der Hauptgruppen B und A weiterhin am Karfreitag und -Samstag. Mit Beginn am Nachmittag des ersten und am Morgen des zweiten Tages. Die Lateinturniere werden am Ostersonntag und -montag durchgeführt (Beginn jeweils am Morgen/Vormittag).

Die Turniere für die Hauptgruppe D und C (Latein und Standard) werden in der Gretel-Bergmann-Sporthalle (Flächen 4+5) am Ostersonntag und -montag angeboten – jeden Tag Standard und Latein. An beiden Tagen werden in der Halle im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ebenfalls Turniere der Hauptgruppe II B und A Standard und Latein durchgeführt sowie einzig am Ostersonntag Turniere der Senioren I D und C Latein.

Die offenen Kinder-, Junioren- und Jugendturniere aller Klassen von der D- bis zur B-Klasse (mit Ausnahme der Ranglistenturniere Junioren II und Jugend A) werden am Karfreitag und -Samstag in der Gretel-Bergmann-Sporthalle (Flächen 4+5) stattfinden: am jeweiligen Morgen die Standardturniere und am jeweiligen Nachmittag die Lateinturniere.

Weitere Infos unter www.blauesband-berlin.de

von Thorsten Süfke

Liebe Berliner Tanzsportlerinnen und Tanzsportler,

das alte Jahr ist schon wieder fast vorbei und man fragt sich, wo die Zeit geblieben ist. Häufig bleibt eben nur wenig Zeit, die Momente des Jahres zu genießen oder inne zu halten.
Umso wichtiger ist es, die Feiertage und den Jahreswechsel mit seinen Liebsten zu verbringen. Zeit zu haben, zurückzuschauen, die Tage und Monate Revue passieren zu lassen.

Ein Rückblick beinhaltet auch das Gedenken an jene Menschen, die nicht mehr unter uns, aber nicht vergessen sind.

So, wie vermutlich auch für Sie persönlich, war das Jahr 2019 auch für den Berliner Tanzsport: es gab so Vieles, manches davon kam spontan, anderes war lange vorbereitet und bei weitem ist nicht alles abgeschlossen.
Auf jeden Fall schauen wir wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Seit kurzem ist der Tanzsport in Deutschland eine olympische Sportart. Das ist ein Beginn und eine Herausforderung zugleich.
Aber es gab noch viel mehr: offene Turniere, Landesmeisterschaften, Blaues Band und Summer Dance Festival - für jeden Teilnehmenden mit persönlichen Momenten verbunden.
Eine Welt- und eine Deutsche Meisterschaft fanden in Berlin statt, unsere Leistungssportler vertraten Berlin und Deutschland auf internationalem Parkett.
Und wir konnten Deutsche Meistertitel, viele DM- und WM-Medaillen mit unseren Sportlern feiern. Die Ehrungsveranstaltung im November zeigte noch einmal, wieviele Erfolge es insgesamt für unsere Sportler, Trainer und Vereine waren.

Die Begeisterung und Leidenschaft für unseren Sport erleben wir aber auch in den Freizeit- und Breitensportgruppen. Wir brachten den Tanzsport bei vielen Events wieder einmal in die Öffentlichkeit, so zum Beispiel im Sommer alle zwei Wochen in den Gärten der Welt oder bei den Borsighallen-Turnieren.
Das alles ist nur möglich, weil wir engagierte Trainer haben und in den Vereine viele Ehrenamtliche wirken. Diesen Engagierten danken wir daher besonders für ihren Einsatz für den Berliner Tanzsport – denn das gibt den Rahmen für alle Tänzer, unserem Sport nachzugehen.

Möge 2020 wieder viele schöne Tanzsport-Momente für uns alle gemeinsam bereithalten - im Kleinen, wie im Großen. Anfang Januar stehen schon die ersten Turniere im Kalender, es folgen zum Monatsende die ersten Landesmeisterschaften des Jahres.

Und so wünschen wir Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Übergang in das neue Jahr, verbunden mit Gesundheit, Glück und Erfolg.
Bleiben Sie alle gesund und kommen Sie gut ins neue Jahr!

Das Präsidium
Landestanzsportverband Berlin e.V.

von Thorsten Süfke

Wertungsrichter waren in das Rote Rathaus eingeladen

Woche für Woche sorgen gerade Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, Kampf-, Wertungs- und Punkrichtende dafür, dass Sport in Berlin überhaupt stattfinden kann. Dieses Engagement kann nicht hoch genug geschätzt werden, und daher hatte das Präsidium des Landessportbund Berlin diesen Kreis von Ehrenamtlichen im Berliner Sport als Gäste des diesjährigen Ehrenamtsempfang beim Regierenden Bürgermeister vorgeschlagen.

Und so schlug das Präsidium des LTV Berlin dem LSB und der Senatskanzlei rund 20 langjährige und engagierte Wertungsrichterinnen und Wertungsrichter stellvertretend vor.

Am Donnerstag (19. Dezember) öffneten sich dann die Türen des Großen Saals im Berliner Rathaus für die Ehrenamtlichen. In kurzen Wortbeiträgen würdigten LSB-Präsident Thomas Härtel und der Regierende Bürgermeister Michael Müller das Engagement der Geladenen. Anschließend gab kleine Speisen und Getränke. Und ein Gruppenfoto der Tanzsport-Wertungsrichter mit dem "Regierenden".

von Thorsten Süfke