News

Vize-Weltmeister sagen "DANKE

"Weil wir nicht alle der zahlreichen Anfeuerer von der Weltmeisterschaft per Facebook oder Whatsapp erreichen können, möchten wir allen, die uns am Ostersamstag so fantastisch unterstützt haben, auf diesem Wege DANKE sagen. Ihr habt mindestens genauso intensiv gekämpft wie wir. Und auch wenn noch eine Stufe "Luft nach oben" geblieben ist, war es ein unvergessliches und wunderbares Erlebnis, zu dem ihr alle beigetragen habt.

Anne & Fabian"

von Nils Benger

Blaues Band 2019 - 2415 Paare aus 29 Nationen

Das diesjährige Top-Highlight war die WDSF-Weltmeisterschaft der Senioren I in den Standardtänzen (2019 WDSF World DanceSport Championship Senior I Standard) mit 192 Paaren aus 26 Nationen von vier Kontinenten. Die WM verfolgten am Samstag 850 Zuschauer im Sport Centrum Siemensstadt und sie sahen, wie die Berliner Fabian Wendt/Anne Steinmann ihren im vergangenen Jahr gewonnenen Titel zwar nicht verteidigen, aber die Silbermedaille 2019 hinter dem sehr starken russische Paar Dmitry Vorobiev / Oxana Skripnik gewinnen konnten.

Auch das World Open-Turnier in den Standardtänzen am Freitag war in diesem Jahr internationaler denn je: Deutlich mehr Paare als im Vorjahr waren zu diesem bedeutendsten Weltranglistenturner des Blauen Bands angereist - von 88 auf 107 Paare hatte sich das Startfeld der Amateure Standard gegenüber dem Vorjahr vergrößert. 15 Nationen von drei Kontinenten waren in Siemensstadt vertreten. Im Finale mit zwei Solotänzen und „absoluter“ Wertung setzten sich Madis Abel/Aleksandra Galkina schnell an die Spitze und nahmen ein Blaues Band – die Siegerschärpe - mit in ihre estnische Heimat. Die deutschen Vertreter im Finale, Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya (Stuttgart) belegten den klaren zweiten Platz vor Anton Besedin/Ekaterina Strelkova (Russland).

Den Abschluss der internationalen Top-Ereignisse unter den insgesamt 60 Turnieren fast aller Alters- und Leistungsklassen im Sport Centrum am Rohrdamm bildete das Weltranglistenturnier in den lateinamerikanischen Tänzen am Ostersonntag. In einem rein deutschen Finale gewannen Timur Imametdinov/Nina Bezzubova (Bremen) mit allen Einsen in allen Tänzen zum zweiten Mal das Blaue Band der Hauptgruppe Latein. 16 Paare aus sechs europäischen Ländern und 62 aus deutschen Vereinen bestritten das letzte WDSF-Turnier beim Blauen Band.

 

Wir danken allen Paaren und Zuschauern für ihren Besuch und die Teilnahme am Blauen Band 2019. Es waren wieder bewegende vier Tage im Sport Centrum Siemensstadt. Auf ein Wiedersehen 2020 in Berlin.

Alle Ergebnisse unter www.blauesband-berlin.de

von Nils Benger

Fabian Wendt/Anne Steinmann sind Vizeweltmeister. Foto: René Bolcz

Fabian Wendt/Anne Steinmann sind Vizeweltmeister!

Die neuen Weltmeister der Senioren I S Standard kommen aus Russland.

Kurzfristig hatte sich die Ausrichtergemeinschaft ums Blaue Band der Spree dazu entschlossen, anstatt des sonst üblichen Weltranglisten Turniers, die Weltmeisterschaft der Senioren I Standard auszurichten. Dort gingen gestern, am Samstag den 21.April 2019, 192 Paare an den Start, darunter auch die amtierenden Weltmeister Fabian Wendt und Anne Steinmann. Die Beiden konnten leider nicht ihren Titel verteidigen, sondern belegten, wenn auch mit vielen Einsen gespickt und in einigen Tänzen sehr knapp, in allen Tänzen den zweiten Platz. Neue Weltmeister sind Dmitry Vorobiev und Oxana Skripnik aus Russland.

1. Dmitry Vorobiev/Oxana Skripnik, Russland (5)
2. Fabian Wendt/Anne Steinmann, TC Spree-Athen Berlin (10)
3. Corentin Normand/Laura Lozingue, Frankreich (16)
4. Michael Mammoliti/Silvia Mariotti, Italien (22)
5. Ignazio Grignani/Ilaria Gianfranchi, Italien (23)
6. Silviu Adrian Nedelcu/Nicoleta Nedelcu, Rumänien (29)

von Nils Benger

Kulikov/Kudelova in Slowenien erfolgreich

Eine tolle Meldung erreichte uns zum letzten Wochenende: Am 14.4. tanzten Nikita Kulikov/ Karolina Kudelova (Ahorn Club) in Portoroz (Slowenien) bei den Junioren I B Latein.

Von den gestarteten 29 Paaren haben sie das Finale erreicht und sind am Ende 4. geworden.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem weiteren Erfolg!

von Sonja Kiau

Vorabend Check-In und Parkplätze beim Blauen Band

Vorabend Check-In

Für alle Turniere besteht jeweils am Vorabend von 18:30 bis 21:30 Uhr (auch am Donnerstag) die Möglichkeit, bereits vorab einzuchecken. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, um die Startbuchannahme am Morgen zu entlasten!

Sonderparkplatz

Wir danken der Firma Siemens für die Bereitstellung eines Sonderparkplatzesin der „Straße am Schaltwerk“.

Dieser ist für die Teilnehmer des Blauen Bandes von 7 Uhr bis zum Ende der Abendveranstaltung geöffnet und bietet kostenlose Parkmöglichkeiten. Die Zufahrt ist nur über Rohrdamm > Straße am Schaltwerk (Zufahrt ggü. Janischweg) möglich. Der Parkplatz ist unbewacht. Das Befahren des Parkplatzes geschieht auf eigene Gefahr und Haftung. Es gilt die Straßenverkehrsordnung.

von Nils Benger

WDSF Weltmeisterschaft Senioren I Standard 2019 beim Blauen Band

Die offene WDSF Weltmeisterschaft 2019 der Senioren I in den Standardtänzen findet im Rahmen des Blauen Band der Spree am Karsamstag, 20. April 2019 in Berlin statt.

Anstelle des ursprünglich geplanten Weltranglistenturniers wird nun der Weltmeister 2019 in dieser Klasse ermittelt. Für deutsche Starter bleibt das Turnier gleichzeitig ein DTV-Ranglistenturnier. Es sind rund 200 Paare aus 25 Nationen – von Argentinien bis Japan – gemeldet.

Die Weltmeisterschaft beginnt mit der Vorrunde um 13 Uhr (!). In der Nachmittagsveranstaltung folgt neben der Vorrunde der Turniere der Hauptgruppe B/A auch noch die sogenannte Hoffnungsrunde und erste Zwischenrunde (96 Paare) der Weltmeisterschaft; es werden sich dann je 48 Paare für die Abendveranstaltung qualifizieren.

Zeitplan - Änderungen vorbehalten (auch kurzfristig):

12:45 Begrüßung
13:00 Vorrunde
16:00 Hoffnungsrunde
17:45 1. Zwischenrunde
19:15 Pause - Alle Zuschauer und Paar verlassen die Halle für Aufräum- und Umbau-Tätigkeiten!
20:15 Eröffnungsfeier und Finalrunden
00:30 Ende

Check-In für Paare: WM-Teilnehmer können den Vorabend-Check-In am Karfreitag von 18 bis 21 Uhr nutzen und bereits Ihre WDSF ID-Cards abgeben und die Teilnehmerkarten/die Rückennummer erhalten.

Trainingsmöglichkeit für WM-Teilnehmer: Das Berliner Landesleistungszentrum Tanzsport in der Max-Schmeling-Halle ist am Karfreitag von 10 bis 18 Uhr für ein selbstorganisiertes Training der WM-Paare reserviert. Der Trainingssaal befindet im Gebäudekomplex der Arena am Falkplatz 1, 10437 Berlin.

Eröffnungsfeier: Nach den WDSF-Regeln ist es verpflichtend, dass alle WM-Teilnehmer bei der Eröffnungsfeier zu Beginn der Abendveranstaltung teilnehmen.

TV-Übertragung: Die Weltmeisterschaft wird zum einen in rbb UM6, dem Ländermagazin der Region Berlin-Brandenburg sowie den benachbarten Bundesländern am Samstag von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr und zum anderen in rbb 24, der täglichen Nachrichtenausgabe der Region, das samstags ab 21:45 Uhr ausgestrahlt wird, zu sehen sein.

 

English:

2019 WDSF World DanceSport Championship Senior I Standard

The 2019 WDSF World DanceSport Championship Senior I Standard will take place during this year’s "Blaues Band" on April 20th. The World Championship replaces the previously planned WDSF Senior I Open. There are about 200 couples registered – representing 25 nations from around the globe.

 

Schedule

Due to the number of participants the World Championship is now scheduled to start at 1:00pm and is split into a daytime and evening session.

It will be re-commenced for the opening ceremony and last rounds probably at 8:15pm. The schedule is subject to changes without prior notice and even at short-term depending on the rules.

The WC competition will be interlayed with national compeitions. During the daytime session the preliminary round, the re-dance and the first intermediate round (96 couples) will be held. This will be followed by an intermission when all couples and spectators clear the hall.

12:45 Welcome
13:00 Preliminary round
16:00 Red-Dance
17:45 1. Intermediate round
19:15 Intermission

approx. 20:15 Opening ceremony and final rounds

approx. 0:30 End

Good to know

Check-In: WC-competitors are suggested to use the pre-Check-In on Friday between 18:00 and 21:00 in the evening to hand in their WDSF ID-cards and receiving their necessary documents.

Rehearsal: WC-participants can rehearsal at Landesleistungszentrum Tanzsport/Max-Schmeling-Arena on Friday from 10 a.m. to 6 p.m. - it is a self-organized training for World Cup couples only. The training hall is located in the building complex at Falkplatz 1, 10437 Berlin.

Opening ceremony: Due to WDSF-rules it is mandatory for all participating couples to take part in the opening ceremony that will commence the evening session.

TV-coverage: The World Championship will be covered by the regional TV-broadcaster „rbb“. Live-coverage is scheduled for „rbb UM6“on Saturday at 18 hours and for „rbb 24“, the daily news show, at 21:45 hours.

The Event

The World Championship will be hosted within the frame of one of Germany's largest dance sports events. The annual site at the Easter weekend is Sport Centrum Siemensstadt (close to Tegel Airport) in Berlin.

Travel-Information

There are two airports in Berlin: Berlin-Tegel (TXL) and Berlin-Schoenefeld (SXF). The distances to the venue and official hotel are: From TXL 2 km or 5 minutes resp. from SXF 32 km or 45 minutes (by taxi). Closest train station: Berlin-Spandau. Arriving there, take the underground line U7 in direction to “Rudow” for five stops and disembark at “Rohrdamm”: 200 metres walking distance remain to Holiday Inn Berlin City West.

 

von Nils Benger

Das aktuelle LTV Präsidium beim Verbandstag 2019. Foto: AR Fotografie

Verbandstag 2019

In den Räumen des Landessportbundes (LSB) Berlin fand der ordentliche Verbandstag des Landestanzsportverbandes Berlin (LTV) statt. Im Coubertinsaal begrüßten die Ehrenpräsidenten Franz Allert und Thomas Wehling als Versammlungsleitung die anwesenden Vereinsvertreter zum Verbandstag 2019.

Für ein Grußwort nahm auch der neue LSB-Präsident Thomas Härtel teil und verwies darauf, wie viel Arbeit noch notwendig ist, um den Sport in Berlin weiterzuentwickeln. So berichtete er über Gespräche mit Berliner Politikern, die große Überraschung über die Mitgliederstärke des LSB - immerhin Dachverband des Berliner Sports mit über 600 000 Mitgliedern – und die tausenden Ehrenamtlichen äußerten. Da passte es gut, dass das LTV-Präsidium das neue Tanzsport-Motiv der LSB-Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ präsentierte.

Zu Beginn des Verbandstag wurde Udo Rosanski mit der silbernen LTV-Ehrennadel für sein mehr als 15jähriges Wirken im Vorstand der TSG Residenz ausgezeichnet.

Es folgte die Aussprache über die Berichte der Präsidiumsmitglieder und Beauftragten des LTV. Die Berichte können hier nachgelesen werden.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer und der Entlastung des Präsidiums bestätigte der Verbandstag die Zuwahl von Axel Zechlin als Lehrwart. Er war im Oktober vergangenen Jahres vom Präsidium nachgewählt worden, nachdem Ute Rosanski ihren Rücktritt erklärt hatte. Außerdem wurden Franz Allert und Thomas Wehling als Versammlungsleiter für die Jahre 2020/21 wiedergewählt. 

Abschließend lag der Antrag zum Ausschluss des TC Rubin aus dem Landestanzsportverband Berlin vor. Dieser war seit 2015 seinen Mitgliedszahlungen immer nur deutlich verspätet nachgekommen. Mit eindeutiger Mehrheit nahmen die Vereinsvertreter den Antrag an, womit die Mitgliedschaft des TC Rubin am 31.12.2019 imLandestanzsportverband Berlin endet.

von Nils Benger

Madel/Witsche auf Platz 3 der DM. Foto: privat

Treppchenplatz für Madel/Witsche bei der Deutschen Meisterschaft

Ingo Madel/Rosina Witsche (Blau Silber TSC) erreichten bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren I S Latein den dritten Platz! Mit nur einer Platzziffer unterschied (PZ 13) zur Silbermedaille (PZ 12) setzten sie sich am 06. April in Dresden durch. Mit klarem Abstand zu Platz vier (PZ 20) gelang ihnen im 20paarigen Startfeld der Sprung auf das Treppchen.

von Nils Benger

Nicolas Aaron Eichhorn/Katharina Jewdokimenko (Foto privat)

Eichhorn/Jewdokimenko sind Deutscher Meister in der Kombination!

„Wir sind Deutscher Meister!“

So lautete der Betreff der Mail, die uns vor wenigen Minuten von Gabriele Buchla aus Dresden von der Deutschen Meisterschaft Junioren II Kombination erreichte.

Nicolas Aaron Eichhorn/Katharina Jewdokimenko hatten im Finale die Nase vorn und werden just in diesem Moment als Deutsche Meister der Junioren II in der Kombination geehrt. Während unser Nachwuchspaar alle fünf Lateintänze für sich entscheiden konnte, sicherten sich die Zweitplatzierten Kai-Leo Axt/Madlen Gossen aus Bielefeld die Standardtänze. Mit einer Platzziffer Vorsprung standen Nicolas und Katharina letztendlich ganz oben auf dem Treppchen und bestätigen damit ihre herausragenden Leistungen als 10-Tänze-Paar.

Zwei weitere Berliner Paare platzierten sich gut im Semifinale, denkbar knapp war es für Leon Pavlov/Maria Heckel, die mit Platz 7 nur sehr knapp am Finale vorbeischrammten. 25 Paare waren am Mittag in diese Deutsche Meisterschaft gestartet.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem grandiosen Ergebnis!

von Sonja Kiau

Enrico Fischer/Sofiya Shpak (Archivfoto: privat)

Fischer/Shpak im Semifinale der DM Kombination

Am heutigen Sonntag traten in Dresden die Jugend-10-Tänze-Paare an, um ihren Deutschen Meister zu ermitteln. Unter den 27 Paaren waren auch zwei Berliner Nachwuchspaare angetreten. Das beste Ergebnis erzielten Enrico Fischer/Sophia Sphak (btc Grün Gold), die im Semifinale den 14. Platz erreichten.

Knapp wurde es für unser Paar Jan-Valentin Schneider/Viktoria Lippelt, die bei ihrer ersten Teilnahme an einer DM in der Kombination  mit ihrem 16.Platz nah am Semifinale „kratzten“.

von Sonja Kiau

Weitere Nachrichten finden Sie im Archiv.