Corona-Pandemie: Einstellung Sportbetrieb und Absagen von Turnieren / LLZ Tanzen geschlossen

Zusammenfassung - Sachstand (per 31. März/14:00 Uhr) zu Sportbetrieb, Kadertrainings und den Turnierveranstaltungen im LTV Berlin

Der Senat von Berlin hatte am 14. März mit sofortiger Wirkung den Sportbetrieb auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, in Schwimmbädern und Fitnessstudios untersagt.

Es sind daher alle Kader- und Turnier-Veranstaltungen im LTV Berlin bis Ende April abgesagt. Dies sind u.a. noch:

  • JMC-Turniere im Ligagebiet Nord-Ost am 4. April (Kinderlandesliga, Jugendlandesliga und Jugendverbandsliga) und 5. April (Oberliga und Regionalliga) beim TSV Rudow
  • Blaues Band der Spree vom 10. bis 13. April
  • offene Turniere (Senioren II und V) am 26. April beim TSZ Blau Gold

Die Turnier-Anmeldegebühren der Verbände (DTV und LTV) werden den Ausrichtervereinen erstattet bzw. nicht in Rechnung gestellt.

Das LLZ Tanzen in der Max-Schmeling-Halle ist bis einschließlich 19. April für den Trainingsbetrieb geschlossen!

Die Geschäftsstelle des LTV Berlin ist aktuell nur per Mail erreichbar.

Durchführung des Blauen Bandes 2020 untersagt

Aufgrund der aktuellen Situation hat die zuständige Gesundheitsbehörde die Durchführung des "Blauen Bandes der Spree 2020" zu Ostern untersagt.
Dies betrifft alle geplanten Turniere (alle Altersgruppen und alle Startklassen) und umfasst ebenso die geplanten neun WDSF-Turniere.

Die Planungen für das diesjährige Blaue Band waren weit vorangeschritten und umso mehr bedauern wir, das Event nicht ausrichten zu können.
Wir bedauern diese Entwicklung, können die Überlegungen, die zu dieser Anordnung als "höherer Gewalt" führten, aber mehr als nachvollziehen.

Aufgrund der engen Wettkampfkalender ist eine Verschiebung des "Blauen Bandes" nicht möglich. Über die Verfahren zur Erstattung der Ticketpreise und WDSF-Startgebühren wird unter www.blauesband-berlin.de informiert.

Partner des LTV Berlin